Tobias Schießl
17. Februar 2022

Ihre Cloud-Strategie mit der SAP Business Technology Platform: Cloud Foundry erklärt

Vor einiger Zeit hat unser Mobility Experte Florian Albrecht in einem Live-Webinar einen Einblick in die spannende Welt der SAP Business Technology Platform (SAP BTP) gegeben und erläutert, welche Rolle die Cloud Foundry dabei spielt. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen noch einmal einen Überblick über die wichtigsten Learnings aus diesem Webinar geben: Erfahren Sie, was die SAP Business Technology Platform überhaupt ist, vor welchen Herausforderungen die SAP mit ihrer Cloud-Strategie steht, welche Maßnahmen sie daraus zieht und welche Anwendungsfälle und Services der Business Technology Platform es gibt.

Was ist die Business Technology Platform?

Die Business Technology Platform der SAP dient als Cloud Platform dazu, Unternehmen unterschiedliche Funktionen und Dienste zur Verfügung zu stellen – sowohl von SAP als auch von anderen Anbietern oder eigens entwickelte. Mit der SAP BTP sollen Unternehmen in der Lage sein, interne Prozesse zu optimieren, Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammenzuführen und diese bestmöglich für Entscheidungen nutzen zu können.

Bekannte Anwendungen, die in der Cloud bereitgestellt werden, sind beispielsweise SAP Ariba, SAP SuccessFactors, SAP Concur oder auch S/4HANA. Mit der SAP BTP sollen für diese und weitere cloudbasierte Anwendungen Erweiterungen durchführbar sein. Gleichzeitig sollen Kunden aber auch in der Lage sein, neue Use Cases selbst erstellen und bauen zu können. Dazu gehört beispielsweise auch die Integration über mehrere Entwicklungsumgebungen hinweg.

SAP Cloud Platform

E-Book: SAP Cloud Platform

Firmen, die zu spät in die Digitalisierung investieren, werden den Anschluss verlieren. Aber warum? Das erfahren Sie in diesem E-Book am Beispiel der SAP Cloud Platform.

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen und welche Lösungen bietet die Cloud-Strategie der SAP?

Im Rahmen ihrer Cloud-Strategie hat die SAP vier Herausforderungen herausgestellt, mit denen Unternehmen konfrontiert werden und hat auf Grundlage dieser Lösungen erarbeitet:

  1. Datenmanagement: Im Bereich des Datenmanagements steht vor allem die Verwaltung von unterschiedlichen Daten und großen Datenmengen im Vordergrund. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, setzt die SAP auf den Einsatz von Machine Learning, AI, Analytics und IoT (Internet of Things). Mit diesen Anwendungen und Tools sollen die Datenmengen effektiv verarbeitet und genutzt werden.
  2. Datenanalyse: Die Analyse von gesammelten und gespeicherten Daten soll Unternehmen dabei helfen, Entscheidungen auf Grundlage von Daten treffen zu können.
  3. Business-Plattform: Die SAP stellt sich dem gängigen Problem, dass die IT-Abteilungen eines Unternehmens häufig zu langsam auf Business-Anforderungen reagieren (können). Dafür sollen mit Hilfe intelligenter Technologien unternehmensübergreifende Anwendungen erweitert, integriert und entwickelt werden.
  4. Nutzung intelligenter Technologien: Dank intelligenter Technologien können Geschäftsprozesse automatisiert werden, um sie effizienter zu nutzen.

Wie ist die Cloud-Strategie der SAP aufgebaut?

  1. Business Technology Platform für Kunden: Die SAP möchte eine digitale Plattform bieten, an die Kunden andocken können und die angepasst werden kann, um das Business zu unterstützen und den vorher vorgestellten Herausforderungen besser entgegentreten zu können.
  2. Integration und Innovation entlang der SAP Intelligent Suite: Die SAP möchte ihre Kunden als Intelligent Enterprise weiterbringen, sodass mit der Unterstützung der IT möglichst viele Prozesse eines Unternehmens automatisiert ablaufen. So sollen beispielsweise alle Teile entlang der Wertschöpfungskette eines Unternehmens miteinander interagieren können.
  3. Intelligente Enterprise Lösung: Die Nutzung von intelligenten Lösungen wie dem IoT, AI und Blockchain soll weiter ausgebaut und optimiert werden und dann mit Hilfe der SAP BTP den Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Anwendungsfälle für die Cloud-Strategie: Wann und wie können Sie die Cloud-Strategie nutzen?

Die vorgestellte Cloud-Strategie können Sie in Ihrem Unternehmen in unterschiedlichen Anwendungen nutzen. Typische Anwendungsfälle bei der Nutzung der Cloud-Strategie sind zum Beispiel die Erweiterung von SAP-Fiori-Standard-Anwendungen und die anschließende Bereitstellung dieser für Kunden und Mitarbeiter oder die Entwicklung von hybriden und nativen Apps. Bei der Erweiterung von Fiori-Standard-Apps, zum Beispiel bei der Ergänzung weiterer Logiken oder Elemente, gibt Ihnen die Cloud Tools an die Hand, über die Sie Erweiterungen durchführen können.

Diese können Sie dann in der Umgebung mittels des Fiori Launchpads bzw. dem Portal Service bereitstellen. Auch bei der Entwicklung nativer und hybrider Apps kann die Nutzung von Cloud-Diensten eine große Hilfe darstellen. Gerade wenn Mitarbeitende nicht immer sicherstellen können, dass sie eine stabile Internetverbindung haben, also beispielsweise im Außendienst oder im Lager, ist es wichtig, dass Daten zunächst offline gespeichert werden und bei erneuter Internetverbindung aktualisiert hochgeladen werden.

In diesem Webinar erhalten Sie Antworten auf alle gängigen Fragen rund um die SAP-Cloud-Strategie. Sie können Tipps sammeln, wie Sie Ihren Weg in die Cloud mit der BTP Cloud Foundry gestalten können.

Welche Services der Business Technology Platform benötigen Sie?

Services dienen zur Entwicklung von Business-Applikationen und Use-Cases, die Sie cloudbasiert abbilden möchten. In der Cloud-Foundry-Umgebung herrscht eine sogenannte „nutzungsbasierte Einrichtung von Services“ vor. Das bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen, dass Sie nur die Services bezahlen müssen, die Sie auch wirklich benötigen und nutzen. Bei anderen Umgebungen, wie zum Beispiel der Neo-Umgebung, müssen Sie dagegen feste Preise unabhängig von der realen Nutzung der Services zahlen. Zu den Basis-Services innerhalb der Cloud-Foundry-Umgebung gehören folgende:

  • Connectivity Service: Der Connectivity Service dient der Verbindung zwischen Cloud-Applikationen und On-Premise-Systemen bzw. Remote Services. Dabei gibt es zwei verschiedene Verbindungsmöglichkeiten – entweder die Anbindung über eine direkte Internetverbindung oder mit einem VPN-Tunnel mit Hilfe des Cloud-Connectors, wobei letztere die sicherere Variante darstellt.
  • Cloud Foundry Runtime: Mit der Cloud Foundry Runtime können Sie Cloud-native Anwendungen entwickeln (lassen). Außerdem stellt Runtime den „Container” dar, innerhalb dessen gestartete Services und Servicesinstanzen laufen können. Der Service bietet den Bring-your-own-language-Ansatz, sodass Sie und Ihre Entwickler unterschiedliche Programmiersprache wie zum Beispiel Java, Node.js, Go, PHP und weitere verwenden können. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die Cloud Foundry Runtime lediglich in der Cloud Foundry Umgebung nutzbar.

Neben diesen beiden sehr wichtigen Services der SAP BTP gibt es noch einige weitere, wie zum Beispiel SAP Web IDE Full Stack, das Business Application Studio, die SAP Mobile Services, die Integrations Suite, das Launchpad oder auch die Workzone.

Profitieren Sie von der SAP Business Technology Platform

Wenn Sie mit der Nutzung der SAP BTP in Ihrem Unternehmen beginnen oder diese weiter ausbauen möchten, sollten Sie zwei Faktoren beachten: Einerseits ob Ihr Unternehmen bereits mit der SAP BTP arbeitet oder nicht. Andererseits ob Sie dabei die Cloud-Foundry-Umgebung oder die Neo-Umgebung nutzen (möchten). Sollten Sie in Ihrem Unternehmen die SAP BTP noch nicht verwenden, empfehlen wir Ihnen die Nutzung der Cloud-Foundry-Umgebung, da sie den strategischen Standard der SAP darstellt, mehr Programmiersprachen und Services bietet und zudem eine flexiblere Preisgestaltung ermöglicht.

Tobias Schießl

Ihre Cloud-Strategie mit der SAP Business Technology Platform

Wenn Sie sich unsicher über die ersten Schritte bei der Verwendung der Business Technology Platform sind oder nicht genau wissen, wie Sie diesbezüglich weiter vorgehen möchten, melden Sie sich gerne bei uns und gemeinsam entwickeln wir eine Cloud-Strategie, die zu den Anforderungen Ihres Unternehmens passt.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Als Management & Technologieberater im Bereich Mobility verbinde ich tiefgehende fachliche Expertise mit langjährigem Projektleitungs-Know-How. Diese Kombination liefert mir die Grundlage, meine Kunden-Projekte zum Erfolg zu führen. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Low-Code.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Cloud ist momentan ein sehr beliebtes Thema und viele Unternehmen streben danach die Vorteile einer Cloud zu nutzen. Doch was ist eine Cloud? Kann ich meine App auf einer Cloudplattform […]

weiterlesen

Cloud Computing ist ein sehr relevantes Thema der heutigen IT-Branche. Einer der Hauptgründe, warum Unternehmen sich für eine Cloud-Infrastruktur entscheiden, ist die Senkung von IT-Kosten. Der Weg in die Cloud […]

weiterlesen

Anfang 2021 wurde die SAP Cloud Platform (SCP) in SAP Business Technology Platform (SAP BTP) umbenannt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die SCP komplett abgeschafft ist. Die Services finden Sie […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Sophie Weber
Sophie Weber Kundenservice
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]