Tobias Schießl
6. Dezember 2019

SAP S/4HANA

SAP S/4HANA ist die aktuellste Version des SAP-ERPs. Das System beruht auf der In-Memory-Plattform SAP HANA und bietet Unternehmen zahlreiche Innovationen. Auch im Bereich Mobility sorgt die Software für entscheidende Vorteile – denn mit der Oberflächentechnologie SAP Fiori lassen sich SAP-S/4HANA-Applikationen benutzerfreundlich gestalten, sodass Anwender sie zuverlässig und schnell bedienen können.

SAP HANA

Bei SAP HANA (High Performance Analytic Applicance) handelt es sich um eine Technologie- und Entwicklungsplattform, die auf der In-Memory-Technik basiert. Mit dieser Technik werden Daten nicht mehr auf gewöhnlichen Speichern, sondern auf dem Arbeitsspeicher gelagert. Darauf basierende Systeme können die gespeicherten Informationen dadurch wesentlich schneller verwerten und analysieren.

Die Datenbank von SAP HANA ist deshalb in der Lage, Datensätze in Echtzeit zu verarbeiten und Geschäftsprozesse auf diese Weise zu beschleunigen. Diesen Vorteil nutzt auch SAP S/4HANA. Das ERP-System basiert auf der SAP HANA Datenbank und stellt Anwendern zudem neue Benutzeroberflächen zur Verfügung.

Einführung von Enterprise Mobility

Enterprise Mobility Einführung - Strategie-Workshop

In einer schnelllebigen Welt wie der heutigen, ist eine mobile Strategie unumgänglich: Alles ist mobil und so sind es auch Ihre Mitarbeiter. Deshalb wird es Zeit für Ihre Enterprise Mobility Einführung!

Vorteile

SAP S/4HANA verfügt im Vergleich mit älteren ERP-Systemen von SAP über einige Vorteile:

Leistungsgewinn

Der Einsatz von SAP S/4HANA sorgt für eine höhere Performance, also eine höhere Geschwindigkeit beim Auslesen und Verarbeiten von Datensätzen. Besonders wenn Unternehmen sehr große Datensätze lagern, kann ein Umstieg auf SAP S/4HANA sinnvoll sein, da das klassische ERP-System unter Umständen einige Minuten braucht, um große Datenmengen anzuzeigen. Gerade auch im Fall von Massentransaktionen, bei denen sehr viele Nutzer auf das System zugreifen, kann die SAP HANA Datenbank mit ihrer Leistungsfähigkeit einen reibungslosen Betrieb gewährleisten.

Vereinfachung

Mit SAP S/4HANA ergeben sich in vielen Unternehmen Möglichkeiten, Systemlandschaften zu verändern und unter Umständen zu vereinfachen. In den älteren SAP-ERP-Systemen existieren einige Module, die zwar mit dem ERP verknüpft sind, jedoch über separate Systeme laufen. Einige von ihnen, z. B. SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) oder SAP Advanced Planning and Optimization PP-DS (SAP APO PP/DS), sind ein integraler Bestandteil von SAP S/4HANA. Dadurch können Unternehmen auf entsprechende Schnittstellen und die Verarbeitung redundanter Daten verzichten – infolge dessen reduzieren sich Betriebsaufwände und Infrastrukturkosten.

Um ihre Systemlandschaft enorm zu vereinfachen, haben Unternehmen auch die Möglichkeit, SAP S/4HANA als Cloud-Service zu betreiben – auf diese Weise wird die gesamte Systemlandschaft auf einen SAP-Server übertragen.

Größerer Funktionsumfang

SAP S/4HANA besitzt im Vergleich zum klassischen SAP-ERP-System über neue Funktionalitäten – hierunter sind besonders mobile Einsatzmöglichkeiten mit SAP Fiori und Funktionalitäten im Bereich Machine Learning und Internet of Things zu betonen.

SAP S/4HANA und Fiori

SAP S/4HANA stellt einen Wendepunkt dar, der die Softwarelösung von SAP grundlegend verändert. Dies liegt vor allem daran, dass das Designkonzept Fiori in seiner Version 2.0 mit SAP S/4HANA erstmalig zum führenden Standard für die Nutzer geworden ist.

Fiori sorgt dafür, dass Anwendungen so gestaltet werden, dass sie besonders benutzerfreundlich sind. Mitarbeiter greifen über das Fiori-Launchpad auf die verschiedenen Applikationen zu, die dort im Rahmen einer Kacheloptik angeordnet sind. Das Design bleibt über alle Endgeräte hinweg auf Smartphone, Tablet oder Desktop-Rechner gleich und ermöglicht somit eine intuitive Bedienung.

Fiori-2.0-Benutzeroberfläche in Kacheloptik

Abb 1. Fiori-2.0-Benutzeroberfläche in Kacheloptik.

SAP Fiori und GUI

Im klassischen ERP liefen die Anwendungen mit der Benutzeroberfläche SAP GUI, die Anwender oft als unübersichtlich empfanden und die nicht auf Mobilgeräten dargestellt werden konnte. SAP Fiori sorgt in 2 wesentlichen Bereichen für deutliche Verbesserungen.

Zum einen wird die Nutzung von Mobilgeräten durch Fiori erheblich vereinfacht, da Fiori-Applikationen u. a. eigens für die Verwendung auf Mobilgeräten konzipiert wurden. SAP GUI war hierauf noch nicht ausgelegt, was z. B. dazu führte, dass die GUI-Menüleiste in einigen Anwendungen ein Drittel des Bildschirms in Anspruch nahm.

Die zweite wesentliche Veränderung durch Fiori ist die veränderte Oberflächengestaltung der Apps. Diese sorgt dafür, dass Apps wesentlich intuitiver bedient werden können.

Fiori 3.0

Fiori 3.0 ist die neuste Version des Designkonzeptes und bietet Anwendern neue Darstellungsmöglichkeiten. Wurden die Apps im Launchpad der Vorgängerversionen mit einem Kachel-Design dargestellt, bietet Fiori 3.0 nun die Möglichkeit, Apps im Card-Design anzeigen zu lassen. Dieses neue Darstellungsformat zeigt Nutzern deutlich mehr Informationen auf einen Blick an.

Eine weitere Neuerung bringt Fiori 3.0 mit dem Theme „Quartz“ mit. Es löst das vorherige „Belize“-Theme ab und stellt sich mit seinen neutral gehaltenen Weiß-, Grau- und Dunkelblau-Tönen mehr in den Hintergrund – stattdessen stehen die Anwendungen und ihre Inhalte im Fokus. Verantwortliche können mit Fiori 3.0 frei darüber entscheiden, welches Theme sie verwenden möchten.

Fiori 3.0

Abb 2. Das Design von Fiori 3.0 rückt die Applikationen und ihre Informationen mehr in den Vordergrund.

Fiori Enterprise Search im Launchpad

Mit der Fiori Enterprise Search ergibt sich für Anwender unter S/4HANA eine einfachere Suchmöglichkeit nach Transaktionen, Apps und sämtlichen Geschäftsobjekten. So müssen nicht mehr ganze Transaktionscodes, sondern einfache Referenzen oder Wildcards zum Auffinden einer Transaktion verwendet werden. Nutzer geben zum Beispiel *969 in das Suchfeld ein, um sich alle Transaktionscodes anzeigen zu lassen, die auf 969 enden.

Sobald Anwender eine Referenz in die Fiori Enterprise Search eingegeben haben, erhalten sie einige Sekunden später die Ergebnislisten aller Geschäftsobjekte, die ganz oder teilweise mit dieser Referenz übereinstimmen.

Nutzer können sich eine Ergebnisliste mit verschiedenen Objekten anzeigen lassen.

Abb 3. Nutzer können sich eine Ergebnisliste mit verschiedenen Objekten anzeigen lassen.

Fiori Notifications

Die Möglichkeit, Benachrichtigungen zu versenden, gehört zu den beliebtesten Features von Fiori unter SAP S/4HANA. Mit der SAP Business Suite sind Benachrichtigungen in der Regel an die E-Mail-Adresse des Empfängers geschickt worden. Wegen der höheren Gefahr, sie dort zu übersehen, beinhaltet Fiori ein eigenes Benachrichtigungstool, das den Empfänger direkt im Fiori Launchpad – genauer gesagt im Benachrichtigungszentrum – über die neue Nachricht informiert. Hierbei blendet das System ein Benachrichtigungssymbol ein.

Fiori-Nachrichten werden Empfängern direkt auf der Benutzeroberfläche des Fiori Launchpads angezeigt.

Abb 4. Fiori-Nachrichten werden Empfängern direkt auf der Benutzeroberfläche des Fiori Launchpads angezeigt.

Fiori Default Values

Unter Fiori Standardwerten versteht man sowohl Primärwerte, die Nutzer regelmäßig im SAP-System eingeben, als auch zusätzliche Werte, mit denen zum Beispiel ein Suchfilter gesteuert wird. Diese können sowohl auf klassische als auch auf Fiori-Apps übertragen werden. Unter SAP S/4HANA sind die entsprechenden Werte durch den Endanwender personalisierbar, d.h. jeder Nutzer kann die für ihn relevanten Standardwerte selbst pflegen und aktuell halten.

User Assistance

Damit eine sichere Bedienung zu jederzeit gewähreistet werden kann, verfügt Fiori unter S/4HANA nicht nur über eine intuitive Benutzeroberfläche, sondern auch einer Benutzerhilfe. Gerade zu Beginn der Explore-Phase kann diese für Anwender eingeschaltet werden, damit diese sich so schnell wie möglich mit den neuen Apps vertraut machen können. Die User Assistance stellt eine In-App-Hilfe dar, die dem Anwender alle relevanten Funktionen der Anwendung erklärt und ihn auf Wunsch auch Schritt für Schritt durch den Prozess begleitet.

Fiori-Designprinzipien

Fiori schafft unabhängig von den verwendeten Endgeräten eine einheitliche und intuitive User Experience über die verschiedenen Applikationen hinweg. Das Designkonzept ist mit allen SAP-Anwendungen der neueren Generation kompatibel und Standard in SAP S/4HANA. Insgesamt 5 Kernprinzipien liegen Fiori zugrunde:

Anpassungsfähigkeit

Fiori passt sich automatisch an die verschiedenen Nutzungsszenarien an. Es lässt sich z. B. auf mobilen Endgeräten ebenso wie auf stationären Computern nutzen, indem es sich responsiv an die jeweilige Bildschirmgröße anpasst. Damit ist es für alle Betriebssysteme und Browser geeignet.

Unser E-Book zur SAP S/4HANA Einführung

SAP S/4HANA Einführung

SAP ERP geht über zu SAP S/4HANA - und das schon bald. Wir zeigen Ihnen in unserem E-Book, was es zu beachten gilt.

Kohärenz

Fiori kann für alle Unternehmensanwendungen eingesetzt werden. So wird eine konsistente Benutzererfahrung geschaffen – egal ob Anwender mit der App Kundenaufträge erfüllen, Kennzahlen abrufen oder Urlaubsanträge verwalten.

Einfachheit

Das Design ist so konzipiert worden, dass es Nutzern die Konzentration auf die wesentlichen Aufgaben, Funktionen und Aktivitäten erleichtert.

Ansprechende Gestaltung

Das intuitive und benutzerfreundliche Designkonzept verbessert die Arbeitserfahrung der Anwender und trägt zur Motivation und damit zu höherer Produktivität bei.

Rollenbasiertheit

Anwender können nur auf die für ihre Rolle und Position definierten Applikationen zugreifen, was die Oberfläche gleichzeitig aufgeräumt und nicht überladen erscheinen lässt.

Fiori-Konzept: Mobile First

SAP-Fiori-Anwendungen werden nach dem „Mobile-First-Prinzip“ entwickelt, Damit trägt Fiori dem veränderten Nutzerverhalten Rechnungen, denn immer mehr Anwender greifen auch im Unternehmenskontext zu mobilen Geräten, um Aufgaben zu erledigen.

„Mobile First“ ist in diesem Zusammenhang ein innovativer Ansatz in der Entwicklung, um traditionell hochkomplexe Business-Anwendungen mobil verfügbar zu machen. Dabei gehen Developer von der einfachsten Funktionalität aus und entwickeln zur umfangreichsten Funktionalität weiter, anstatt mit dieser zu beginnen, um sie später wieder zu reduzieren.

Bei „Mobile First“ wird zuerst die mobile Anwendung entwickelt und erst danach die Desktop-Version. Dadurch müssen sich Entwickler und Designer auf das Wesentliche der Applikation konzentrieren. Informationen müssen reduziert, aggregiert und gruppiert werden. Auch die Entwicklung verzichtet auf unnötigen Code. Die Begrenzung der mobilen Darstellung dient als Katalysator für Innovation und Usability, von der auch die Desktop-Anwendung profitiert.

FAQ

  • Was ist SAP S/4HANA?

S/4HANA ist die vierte und nächste Software-Generation der ERP-Suite der SAP. SAP S/4HANA basiert dabei auf der leistungsstarken HANA-In-Memory-Plattform. Dabei steht das S in S/4HANA für „Simple“, also Simplifizierung.

  • Warum auf SAP S/4HANA umstellen?

SAP S/4HANA vereint eine Großzahl an allgemeinen Vorteilen und Kompetenzen wie Prozessvereinfachung, technologische Rahmenbedingungen für Industrie 4.0 und Machine Learning, allgemeine Performanceverbesserung und Echtzeitdatenverarbeitung.

  • Was ist SAP HANA?

SAP HANA steht kurz für „High Performance Analytic Appliance“ und ist eine Entwicklungsplattform für Softwareanwendungen der SAP. Im Wesentlichen stellt SAP HANA eine In-Memory-Datenbank Entwicklungsplattform für Softwareanwendungen dar.

  • „S/4HANA on prem“ oder „S/4HANA Cloud Edition“?

Die „S/4HANA Cloud Edition“ bietet im Gegensatz zu der On-Premises Lösung „S/4HANA on prem“ die Vorteile einer Cloud-Lösung, zu denen z. B. eine beliebige Skalierbarkeit und die sofortige Verfügbarkeit ohne Installation und Hardwarebeschaffung zählt.

Fazit

SAP S/4HANA beruht auf der In-Memory-Technologie und ist dadurch in der Lage, Daten schneller zu verarbeiten und Geschäftsprozesse zu beschleunigen. Die Applikationen des Systems entsprechen in ihrer Gestaltung dem Designkonzept Fiori. Hierdurch sind sie intuitiv bedienbar und können optimal auf Mobilgeräten abgebildet werden.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen zum Thema SAP S/4HANA haben. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:

SAP Fiori
SAP Mobile Apps

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Beitrag führt Sie durch den dreischrittigen Prozess der Installation der Neptune UX Plattform. Dazu wird das Add-On-Installations-Tool verwendet.

weiterlesen

Eines der erklärten Ziele von Fiori ist es, die Interaktion mit den Anwendungen für den Nutzer möglichst einfach zu gestalten. Ein Konzept, welches es hierfür im privaten Bereich schon länger gibt, sind Notifications oder auf Deutsch Benachrichtigungen. Viele Apps auf […]

weiterlesen

Der SAP Fiori Frontend Server (FES) bietet eine Reihe an Technologiekomponenten, die für den Betrieb von SAP Fiori Szenarien auf einem ABAP On-Premise Frontend Server erforderlich sind. Der Fiori Frontend Server kann dabei in verschiedenen Architekturen eingerichtet werden. In diesem […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu SAP S/4HANA

In einer schnelllebigen Welt wie der heutigen, ist eine mobile Strategie unumgänglich: Alles ist mobil und so sind es auch Ihre Mitarbeiter. Deshalb wird es Zeit für Ihre Enterprise Mobility Einführung!

Mehr Informationen

Mit unserem Tagesworkshop analysieren wir Ihre Mobility Strategie und entwickeln mit Ihnen neue Möglichkeiten und Maßnahmen.

Mehr Informationen

Um den Einsatz mobiler Applikationen einzuführen oder zu verbessern, nutzen wir von Ihnen erstellte Szenarien um diese aufzubauen!

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session