Tobias Schießl
 - 28. Mai 2020

Wie verläuft die App-Entwicklung und wie hoch sind die Kosten?

App Entwicklung

Sie haben eine Idee für eine mobile App für Ihr Unternehmen und wollen den genaueren Ablauf einer Entwicklung erfahren? Die wohl am häufigsten gestellten Fragen handeln von den nächsten Schritten und wie viel die Entwicklung einer App kostet. Vorab: So pauschal kann ich die Frage leider nie beantworten – dafür hängen die Entwicklung und die dabei entstehenden Kosten von zu vielen Faktoren ab. Damit Sie sich aber einen groben Einblick in die App-Entwicklung verschaffen können, erfahren Sie in diesem Beitrag die wichtigsten und zentralsten Aspekte des Ablaufs. Zudem gebe ich Ihnen Informationen über die möglichen Kosten. 

Schritt für Schrittder Ablauf 

Um sich eine grobe Idee von dem Preis einer App machen zu können, muss erst einmal der Entwicklungsprozess geklärt werden. Wie ich Sie einleitend schon darauf hingewiesen habe, ist App-Entwicklung nicht gleich App-Entwicklung. Die folgenden 4 Schritte sind daher nur ein grober Ablaufplan. 

App-Entwicklung & kosten

Sie haben eine Idee? Toll! Ist eine App dafür die Lösung?

Der Ursprung aller Produkte liegt in einer Idee. Das gleiche gilt auch für eine App. Jedoch müssen Sie sich fragen, ob Ihre Idee in eine App realisierbar ist. Dabei können Sie nachschauen, ob bereits ähnliche Anwendungen existieren. Es kann beispielsweise bereits von SAP eine App out of the box geben, die Ihren Ansprüchen genügt. Oder soll Ihre App individueller sein – also speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten und genau für den Anwendungsfall entwickelt? Dann eignet sich eine Eigenentwicklung. 

Zieldefinition: Was wollen Sie mit Ihrer App erreichen?

Im zweiten Schritt definieren Sie das Ziel Ihrer App. Ohne ein konkretes Ziel kann nicht weitergearbeitet werden. Unter diesem Punkt wird auch nach der Zielgruppe gefragt. An wen richtet sich die App und wer profitiert davon? Ihnen hat sich vielleicht ein Problem in den Weg gestellt, das Sie nun mit einer App lösen wollen. Wer ist noch von dem Problem betroffen 

Ohne gründliches Konzept geht’s nicht

Für eine erfolgreiche App müssen Sie sich auch im Klaren sein, welche Funktionen Ihre App genau haben soll. Wird bei der App-Nutzung vielleicht die Kamera oder das GPS benötigt? Wenn Sie mit SAP arbeiten, sollte eine Anbindung an das ERP möglich sein.  

Bei der Entwicklung einer SAPFioriApp können mithilfe von SAP Fiori Elements Entwicklungskosten und Zeit eingespart werden, da keine extra geschulten App-Entwickler benötigt werden, sondern auch erfahrene ABAPEntwickler eingesetzt werden können. Für die Entwicklung muss zuerst ein ODataService definiert und angelegt werden, damit das Backend-System die Daten bereitstellen kann. 

App Factory

App Factory - App-Entwicklung von studierten Experten!

Sie haben eine App-Idee, jedoch noch kein klares Bild zur Umsetzung? Im App-Design Workshop entwickeln wir zusammen mit Ihnen klare Zielbilder mit einem klaren Konzept. Anschließend, oder sogar währenddessen, setzt die App Factory ihre Wünsche um.

Das Design und die Benutzerfreundlichkeit spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Eine komplizierte App mit schlecht zu bedienender Oberfläche wird nicht gerne verwendet. Sie müssen nicht ein komplettes Design im Kopf haben, eine Idee reicht aus. Für eine bessere Realisierung können Sie auch eine einfache Skizze erstellen. Ansonsten hilft der Berater Ihnen bei der Entscheidung.

Entwickler finden

Sie haben nun einen Plan davon, was Ihre App tut, wen sie ansprechen soll und wie sie auszusehen hat. Die Grundlagen haben Sie also schon und Sie wären nun für die Entwicklung bereit. Ihr App-Konzept in die Hände des richtigen Entwicklers zu geben, hat einen hohen Stellenwert. Da empfiehlt es sich, Ihren potenziellen Partner auf Herz und Nieren zu prüfen. Auswahlkriterien für App-Entwickler können folgende sein: 

  • Erfahrung  
  • Branchenfokus 
  • Technologische Kompetenzen 
  • Referenzen 
  • Kommunikation zwischen Ihnen und dem Entwickler 

Mithilfe eines Entwicklers kann Ihr Projekt nun realisiert werden. Mit ihm können Sie beispielsweise den passenden App-Typen oder das finale Design festlegen. Der Entwickler wird dann Ihre Idee und Ihr Konzept (sofern bereits vorhanden) prüfen und den App-Entwicklungsprozess starten. Unsere Entwickler haben beispielweise ein eigenes „BestPracticeVorgehen“ entwickelt, mit dem der nutzerorientierte Entwicklungsprozess bereits vor der Implementierung innerhalb unseres App Design Workshops beginnt. 

Was kostet nun eine App? 

Der Preis einer App hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, die Frage kann also nicht so einfach beantwortet werden. Die Kosten setzen sich hauptsächlich aus den folgenden 3 Bereichen zusammen: Planung, Design und Programmierung. Einen Pauschalpreis für Apps gibt es nicht, da jede App individuell entwickelt wird. Der Preis einer mobilen App kann zwischen 1.000 und 100.000 variieren – je nachdem, wie viele Funktionen Sie in der App abbilden wollen, denn darüber wird die Komplexität bestimmt. 

Ein Tipp: Denken Sie auch an die Option, mehrere einfache Apps zu entwickeln statt eine große. Das mag sich anhören, als würden hierdurch die Kosten weiter steigen dem ist aber nicht so. Durch die reduzierte Komplexität jeder einzelnen App wird es unter Umständen sogar günstiger. In jedem Fall aber erhöhen Sie die Wartbarkeit, reduzieren die Entwicklungszeit und steigern die Akzeptanz der Anwender durch eine bessere Bedienbarkeit.  

App Kosten

Welche Faktoren beeinflussen die Entwicklungskosten einer App? 

Den Preis einer App kann man gut mit dem eines Autos vergleichen: ein kleiner Wagen mit wenig Features kostet bekanntlich weniger als ein großer SUV mit vielen unterschiedlichen Funktionen wie einem integrierten GPS und einem Bildschirm mit Touchscreen. Eine App mit wenigen Funktionen kostet also nicht so viel wie eine App mit vielen unterschiedlichen und komplexen Funktionen.  

Allgemeine Faktoren 

Die allgemeinen Faktoren sind die Qualität der App und die Zeitinvestierung. Diese beiden Faktoren gehen Hand in Hand, da ein hoher Qualitätsanspruch einer hohen Zeitintensität entspricht. Eine gute Konzeptplanung kann Ihnen schon viel Geld einsparen. Bei einer genauen Idee helfen Sie auch nicht nur sich selbst – Sie greifen auch dem Entwickler unter die Arme, da er durch Ihre Konkretisierungen Arbeit einsparen kann. Wenn Ihre App einfach gehalten werden soll, dauert der Entwicklungsprozess dementsprechend nicht so lange. 

E-Book App-Design

E-Book: App Design

In diesem E-Book lernen Sie die Grundlagen des App-Designs und erfahren, wie Prinzipien, Heuristiken und Methoden dabei helfen, Ihre App einzigartig zu machen.

Special Features 

Spezifische Funktionen bestimmen die allgemeinen Kosten. Je mehr spezifische Funktionen eine Anwendung besitzt, desto kostspieliger wird sie. Jedoch sind die Kosten der verschiedenen Features nicht immer genau gleich, da manche zeitaufwendiger und dadurch auch teurer sind 

Hier eine Liste an möglichen Features: 

  1. Login: Müssen sich Anwender für die Nutzung der App anmelden und wenn ja, soll dies über soziale Netzwerke, E-Mail oder andere Wege geschehen 
  2. Webseite: Soll Ihre App mit einer Webseite verbunden sein?  
  3. Systeme: Sollen Backend-Systeme angebunden werden und wenn ja, wie viele und über welche Schnittstellen? Über angebundene Systeme können zudem Push-Benachrichtigungen verschickt werden, was als weiteres mögliches Feature zu erwähnen ist 
  4. Design: Ein aufwendiges Design mit vielen Personalisierungen ist teurer als eine einfache Benutzeroberfläche.  
  5. Offline-Funktionalität: Sind Nutzer in der Lage, die App auch ohne eine Internetverbindung zu benutzen? 
  6. Geräte-Funktionen: Wollen Sie auf Geräte-Funktionen wie Kamera und GPS zugreifen? Wenn ja, entsteht dadurch zusätzliche Aufwand und damit auch zusätzliche Kosten. 

Haben Sie eine Idee, die Sie realisieren wollen? 

Sie haben eine Idee, dass eine App einen konkreten Prozess in Ihrem Unternehmen effizienter machen würde? Benötigen aber Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung sowie eine Zeit- und Kosteneinschätzung? Dann möchte ich Ihnen gerne unseren Workshop empfehlen: Sie entwickeln gemeinsam mit uns ein Konzept für Ihre mobile App und erfahren, wie Sie diese in Ihrem Unternehmen implementieren können. Am Ende erhalten Sie ein Prototyp in Form von Mockups, den Sie Ihren Stakeholdern präsentieren und sich Feedback holen können. Danach haben Sie die Möglichkeit, den Prototypen Realität werden zu lassen. Klingt interessant für Sie? Dann freue ich mich auf Ihre Anfrage. 

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Die Welt befindet sich im Wandel und die sich stetig schneller entwickelnde Technologie treibt ihn voran. So natürlich auch in Unternehmen aller Branchen, die sich Kunden mit stetig wechselnden und wachsenden Anforderungen gegenüber sehen. Die Ursache und Lösung dafür wird […]

weiterlesen

Es gibt nur wenige geplante Aufgaben in der IT, die mehr Angst machen, als ein Upgrade auf eine Enterprise-Level-Anwendung (Stichwort Enterprise Mobility Management). Dies ist insbesondere bei Änderungen der Schnittstellen der Fall. Die Schnittstelle ist von entscheidender Bedeutung, da sie […]

weiterlesen

Mobile Anwendungen können Ihrem Unternehmen nicht nur helfen, die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter und deren Produktivität zu steigern. Auch als Marketing Instrument sind sie gut geeignet.  Wenn Sie diesen Beitrag lesen, beschäftigen Sie sich wahrscheinlich mit dem Gedanken, mobile Apps in […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support