Tobias Schießl
13. August 2021

SAP BTP Launchpad Service – Management für Administratoren

Fiori-App zur Freigabe von Service Entry Sheets

Die Business Technology Platform (BTP) bietet Unternehmen die Möglichkeit, Mitarbeitenden über den SAP Launchpad Service einen zentralen Zugriff auf relevante Apps und Dienste zu schaffen. In diesem Blogbeitrag erhalten Sie nun eine technische Beschreibung, welche Inhalte Administratoren in den Launchpad Service einbinden können.

Wie Administratoren Apps und Inhalte integrieren können

Im Hintergrund des SAP Launchpad steht die SAP Business Technology Platform (BTP) als Multi-Cloud-Platform. Die Inhaltsstruktur basiert auf einem gemeinsamen Datenmodell (“Common Data Model”), das sich alle Arten von Anwendungen teilen. Bei der manuellen Integration von Anwendungen können Sie die Inhaltsstruktur manuell aufbauen und die Konfiguration der Kacheln bzw. Apps verwalten. Insgesamt stehen Ihnen dabei drei Bereiche im SAP Launchpad Service zur Verfügung, nämlich der Site Editor, der Content Manager und der Provider Manager (Abb. 1). Dabei können Sie auf folgende Anwendungsvorlagen zurückgreifen:

  • SAP Fiori/SAPUI5 1.60+
  • Web Dynpro ABAP
  • SAP GUI für HTML
  • WebClient UI
  • (Dynamic) URL
Abb. 1: Content Management im SAP Launchpad. Quelle: SAP

Abb. 1: Content Management im SAP Launchpad. Quelle: SAP

Im Site Editor nimmt der Admin den Aufbau und das Management von Launchpad-Seiten vor. Zudem findet hier die Konfiguration von allgemeinen Benutzerfunktionen wie Personalisierung, die Einstellung der Anzeige und die Vergabe von Rollen und Berechtigungsstufen statt. Bei der manuellen Integration können Sie im Content Manager Inhalte erstellen und verwalten, wie z. B. Apps, Kataloge, Gruppen und Rollen (vgl. Abb. 2).

Abb. 2: Anzeige des eigenen Contents im Content Manager. Quelle: SAP

Abb. 2: Anzeige des eigenen Contents im Content Manager. Quelle: SAP

Sie können sich nicht nur den eigenen Content, sondern durch den Content Explorer auch Inhalte aus sogenannten Content Providern anzeigen lassen. Diese können Sie im Provider Manager verwalten. Darüber hinaus können Sie Apps von anderen Content Providern über die Cloud und Rollen aus dem S/4HANA System hinzufügen.

Im Gegensatz zur manuellen Integration werden bei Content Providern Inhalte remote von anderen Anbietern, wie z. B. SAP S/4HANA (on-Premises), der SAP Business Suite oder dem SAP Enterprise Portal integriert. Außerdem steht es Ihnen offen, Inhalte von SAP BTP Content Providern zu integrieren, z. B. HTML5/Fiori Apps (vgl. Abb. 3). Letztere umfassen eigene App-Lösungen oder aber Lösungen von Dritten wie beispielsweise Partnern und Lieferanten.

Abb. 3: Verfügbare Integrationsmöglichkeiten. Quelle: SAP

Abb. 3: Verfügbare Integrationsmöglichkeiten. Quelle: SAP

Die Integration von Drittanbieter-Lösungen können Sie entweder manuell über einen dynamischen URL-Launcher oder durch die Freigabe von Inhalten über die Content Federation vornehmen. Bei der Content Federation gelten folgende Voraussetzungen:

  • Direkter URL-Zugang zur Anwendung
  • Einbettung ohne Header und Footer
  • Vorhandene APIs für die App-to-Shell-Kommunikation
  • Intent-basierte Navigation für eine produktübergreifende Navigation
  • Unterstützung von Theming
  • Implementierung eines Common Data Models (CDM)
  • Freigabe von Inhalten über die CDM Replication API
Fiori apps im Launchpad einbinden

E-Book: Fiori Apps im Launchpad einbinden

In diesem E-Book erfahren Sie, wie sie ohne viel Vorwissen eine SAP Fiori App aus der SAP Library in Ihr Fiori Launchpad einbinden.

Mehrere SAP S/4HANA Systeme – ein zentrales Launchpad

Haben Sie mehrere S/4HANA-Systeme (on-Premises) und wollen hierfür einen zentralen Einstiegspunkt für Nutzer schaffen? Dann kennen Sie bestimmt auch die Herausforderungen, die so ein Anliegen mit sich bringen kann. Denn jedes SAP S/4HANA-System verfügt über ein eigenes lokales Launchpad, das auf dem SAP Fiori Frontend Server basiert. Der SAP Launchpad Service kann Ihnen hier als zentraler Einstiegspunkt zu den verschiedenen S/4HANA-Systemen dienen. Sie können sowohl einzelne App-Integrationen vornehmen als auch erweiterte Content Federations (inklusive Rollen und Anwendungen).

Freigabe von Business Content aus SAP S/4HANA

Business Content von SAP S/4HANA können Sie in diesen vier Schritten freigeben (vgl. Abb. 4):

  1. Auswahl der relevanten Rollen
  2. Vorschau des ausgewählten Contents
  3. Freigabe von Inhalten (manuelle oder geplante Veröffentlichung)
  4. Anzeige von freigegebenem Inhalt im SAP Launchpad Service
Abb. 4: Auswahl und Freigabe von SAP-Fiori-Inhalten. Quelle: SAP

Abb. 4: Auswahl und Freigabe von SAP-Fiori-Inhalten. Quelle: SAP

Fazit

Der SAP Launchpad Service basiert auf der SAP Business Technology Platform (Multi-Cloud-Umgebung). Sie können Inhalte sowohl manuell integrieren als auch eine erweiterte Content Federation von Business Content vornehmen. Das Launchpad fungiert hier als Inhaltsanbieter und gibt Inhalte über das Format des Common Data Model (CDM) frei. Als Administrator können Sie benutzerdefinierte Inhalte, wie z. B. Rollen, anlegen.

Tobias Schießl

Websession: Management für Administratoren

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema oder sind Ihnen bestimmte Aspekte unklar? Gerne können wir darüber in einer kostenlosen Websession sprechen.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Die Menge der durch Unternehmen und Privatpersonen generierten Daten steigt mit ca. 30% Wachstum pro Jahr erheblich, dadurch entstehen riesige Datenmengen - Big Data.  Wie schon John Naisbitt 1988 in seinem Bestseller „Megatrends“ erkannte, sind diese Daten aber nur wertvoll, […]

weiterlesen

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) können (Uni-)Kliniken und Krankenhäuser seit Beginn des Jahres ihre Digitalisierungsprojekte von Bund und Ländern bezuschussen lassen. In unseren bisherigen Beiträgen zum Thema haben Sie bereits erfahren, was Sie beim KHZG beachten sollten und welche Benefits Sie […]

weiterlesen

Die Digitalisierung von internen Unternehmensprozessen schreitet immer weiter voran. Besonders in den Verwaltungen gibt meist es kaum noch papierbasierte Vorgehensweisen – Urlaubsanträge, Zeiterfassung, Spesenanträge und viele weitere Prozesse werden hier mittlerweile über digitale Lösungen abgebildet. Dennoch gibt es auch weiterhin […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session