Tobias Schießl
15. Juli 2021

So optimieren Sie End-To-End-Lagerprozesse mit SAP Fiori

Die Digitalisierung von internen Unternehmensprozessen schreitet immer weiter voran. Besonders in den Verwaltungen gibt meist es kaum noch papierbasierte Vorgehensweisen – Urlaubsanträge, Zeiterfassung, Spesenanträge und viele weitere Prozesse werden hier mittlerweile über digitale Lösungen abgebildet. Dennoch gibt es auch weiterhin Unternehmensbereiche, in denen papierbasierte Vorgänge noch immer gang und gäbe sind. Dazu gehören in vielen Unternehmen zum Beispiel alle Abläufe rund um Lagerprozesse. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Sie bei der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen Lagerprozesse nicht vernachlässigen sollten, wie Ihnen hier der Aufbau einer digitalen Vorgehensweise gelingen kann und welche Rolle SAP Fiori für eine gelungene Digitalisierung spielt.

Fehlende Digitalisierung von Lagerprozessen

Viele Vorgänge innerhalb der Lagerprozesse sind mit den Entwicklungen eines Unternehmens „nebenher” weitergewachsen – so z. B. ERP-Prozesse oder Materialbewegungen – und wurden nicht ausreichend mit in die digitale Struktur eines Unternehmens integriert. Daher passiert es nicht selten, dass es schon beim Wareneingang zu Problemen kommt. Wurde zu wenig oder falsche Ware geliefert, zieht das einiges an Mehraufwand mit sich. So müssen Sie beispielsweise Aufträge für Staplerfahrer*innen anpassen, eine Reklamation veranlassen und womöglich weitere Folgeschritte bei der Lagerung und Weiterverarbeitung der Produkte organisieren. Geschehen diese Prozesse noch analog, können Medienbrüche, Übertragungsfehler und Ungenauigkeiten die Folge sein. Diese müssen Sie und Ihre Mitarbeitenden dann im Anschluss korrigieren, sodass bereits kleine Fehler schnell Zeit- und Effizienzverlust sowie falsche Lagerbestände, Buchungen und Bestellungen mit sich bringen können.

In diesem kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen verschiedene Fiori-Anwendungen vor, die wir im Verlauf der letzten Jahre gemeinsam mit unseren Kunden entwickelt haben.

Warum eine End-to-End-Digitalisierung von Lagerprozessen sinnvoll ist

Eine allumfängliche Digitalisierung, die die Lagerprozesse in Ihrem Unternehmen miteinschließt, vermeidet diese Mehrarbeit. Wenn alle Vorgänge auf digitalem Wege miteinander verbunden sind, gehören verschwundene Dokumente, zeitliche Mehrarbeit und Übertragungsfehler durch Medienbrüche der Vergangenheit an.

Wenn Einkauf, Warenprüfung, Lagerung, Weiterverarbeitung und Versand in einem digitalen System verknüpft sind, können Sie auftretende Änderungen zentral speichern, sodass diese für alle befugten Mitarbeitenden direkt sichtbar sind. So können Sie mit einer digitalen Lösung während des Wareneingangs Behälterprüfungen einbinden und Meldungen über mögliche Fehler in der Lieferung direkt an Mitarbeitende im Einkauf und der Buchhaltung schicken.

Wie Sie mit Hilfe von SAP Fiori eine ganzheitliche Digitalisierung der Lagerprozesse umsetzen

SAP Fiori bietet Ihnen umfassende Möglichkeiten für die Umsetzung einer solchen End-to-End-Digitalisierung. Es gibt zahlreiche, bereits entwickelte Anwendungen für alle Geschäftsbereiche – so auch für die Lagerung – die sich schon in vielen Unternehmen bewährt haben. Doch auch diese Apps können Sie mit Hilfe von IT-Entwickler*innen auf die Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen (lassen). Dabei können Sie z. B. spezielle Funktionen hinzufügen oder Verkettungen mit anderen Abteilungen einarbeiten – Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen, wie z. B. der Instandhaltung oder dem Außendienst, lassen sich mit SAP Fiori problemlos miteinander verbinden. So können Mitarbeitende im Kundenservice-Außendienst beispielsweise einsehen, wenn benötigte Produkte für bestimmte Kundentermine nicht oder in unzureichender Menge geliefert wurden und können direkt auf diesen Missstand reagieren. SAP Fiori bildet daher die perfekte Grundlage für die Implementierung eines sauberen End-To-End-Lagerprozesses.

Profilbild Tobias Schießl

Websession mit Tobias Schießl

Gerne helfen wir Ihnen bei der Einführung, dem Ausbau und der Optimierung einer umfassenden digitalen Struktur für Ihr Unternehmen! In einer kostenlosen Websession besprechen wir Ihre Herausforderungen und Möglichkeiten.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Die Menge der durch Unternehmen und Privatpersonen generierten Daten steigt mit ca. 30% Wachstum pro Jahr erheblich, dadurch entstehen riesige Datenmengen - Big Data.  Wie schon John Naisbitt 1988 in seinem Bestseller „Megatrends“ erkannte, sind diese Daten aber nur wertvoll, […]

weiterlesen

Die Welt befindet sich im Wandel und die sich stetig schneller entwickelnde Technologie treibt ihn voran. So natürlich auch in Unternehmen aller Branchen, die sich Kunden mit stetig wechselnden und wachsenden Anforderungen gegenüber sehen. Die Ursache und Lösung dafür wird […]

weiterlesen

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) können (Uni-)Kliniken und Krankenhäuser seit Beginn des Jahres ihre Digitalisierungsprojekte von Bund und Ländern bezuschussen lassen. In unseren bisherigen Beiträgen zum Thema haben Sie bereits erfahren, was Sie beim KHZG beachten sollten und welche Benefits Sie […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session