Tobias Schießl
12. April 2018

HowTo: Einrichtung des GIT Repositories

Einrichtung des GIT Repositories

Für die Entwicklung eigener Apps in größeren Teams ist die Nutzung eines gemeinsamen Repositories unverzichtbar. Sogenannte Versionskontrollsysteme (VCS) protokollieren Änderungen an einer Datei oder einer Anzahl von Dateien über die Zeit hinweg, so dass man zu jedem Zeitpunkt auf Versionen und Änderungen zugreifen kann. 

Dieses System erlaubt es uns Entwicklern einzelne Dateien oder auch ein ganzes Projekt in einen früheren Zustand zurückzuversetzen oder nachzuvollziehen, wer zuletzt welche Änderungen vorgenommen hat. Hat sich in einer neueren Version etwa ein Fehler eingeschlichen, kann mit der Versionsverwaltung schnell ermittelt werden welcher Programmierer die Änderung vorgenommen hat und dieser kontaktiert werden.

Unser HowTo: Initiale Einrichtung des GIT Repositories

Howto: Einrichtung des GIT Repositories herunterladen

Das folgende HowTo führt Sie Schritt für Schritt durch die initiale Einrichtung des GIT's.

Nebenbei können mehrere Entwickler parallel an einer Anwendung arbeiten ohne sich in die Quere zu kommen. Hat jeder seine Arbeiten abgeschlossen, können die einfach in das gesamte Projekte übernommen werden.

Weil ein GIT so praktisch ist und gut funktioniert, finden sich inzwischen viele bekannte OpenSource-Projekte auf GitHub wieder. So zum Beispiel die JavaScript-Bibliothek jQuery und viele Codeschnipsel für SAPUI5.

Geht nicht, GIT’s nicht!

Der prominenteste Vertreter für die Online Versionsverwaltung ist zweifelsohne GitHub. Die SAP stellt in ihrer Cloud Platform aber ebenfalls ein GIT zur Verfügung welches AdHoc funktioniert und sehr schnell eingerichtet ist. In meinem kleinem HowTo möchte ich Ihnen zeigen wo Sie den GIT Service finden und wie Sie Ihn in der Web IDE nutzen. Praktischerweise steht der Service auch in der Trial Variante der SCP zur Verfügung, falls Sie mein HowTo nur schnell ausprobieren möchten.

Einrichtung des GIT Repositories

Das folgende HowTo führt Sie Schritt für Schritt durch die initiale Einrichtung des GIT’s. Über die SAP Cloud Platform haben Sie anschließend einen Überblick wann welche Änderungen vorgenommen wurden und können das Repository für Entwickler zur Verfügung stellen.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Elementarer Bestandteil der mmLogigstics-App für Google Glass ist ein QR-Code Scanner.

weiterlesen

Herausforderungen von mobilen Apps im Unternehmensumfeld Mit der Integration von mobilen Anwendungen bestehen diverse Herausforderungen denen sich Unternehmen stellen müssen. Heutzutage herrscht in Unternehmen eine starke Heterogenität an Anwendungssystemen, Datenbanken und Schnittstellen im Backend.

weiterlesen

Apps spielen im Berufsumfeld einen äußerst wichtigen Faktor. Aktuelle Technologien ermöglichen die schnelle Mobile App Entwicklung zur zielgerichteten Produktivitätssteigerung und gleichzeitig glücklicheren Nutzern, die Ihre Aufgaben auch mobil erledigen können. In der Praxis stellen sich daher viele Mitarbeiter die Frage, […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session