Erik Barz
 - 29. November 2014

QR-Code Scanner auf Google Glass implementieren

QR-Code Scanner

Elementarer Bestandteil der mmLogigstics-App für Google Glass ist ein QR-Code Scanner.

E-Book: SAP Logistik Apps

Doppelte Datenerfassung, Medienbrüche & lange Kommunikationswege - die Lösung: mobile SAP Apps für Ihre Logistik.

Unser E-Book zum Thema SAP Logistik Apps

Dieser Blog soll Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verwendung eines QR-Code Scanners auf der Google Glass näherbringen. Die Wahl des Plugins, sowie die Art der Interation hängen von Ihrem Anwendungsszenario ab.

barcode qr-code

Die richtige Wahl treffen

Sollte es Ihnen genügen, QR-Codes zu scannen und deren Inhalt direkt ablesen zu können, wird Ihnen die speziell für die Glass angepasste App BarcodeEye genügen. Wesentlich flexibler ist hingegen die Integration eines Scanner in Ihre eigene App. Prinzipiell gibt es zwei Arten der Integration. Es kann entweder eine Bibliothek eingebunden werden, was zu nahtloseren Übergängen führt aber eine Reihe an Nachteilen mit sich bringt, wie etwa eine komplexere Integration sowie mangelnde Updatemöglichkeiten. Deshalb behandeln wir hier nur die von den Entwicklern empfohlene Methode, die Installation einer eigenständigen App. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung der BSGlass-App, da sich es hierbei um eine angepasste Version der sehr populären ZXing-App für Smartphones handelt. Diese lässt sich im Gegenteil zu BarcodeEye auch mittels Intents aus der eigenen App starten.

Integration via Bibliothek Integration mit seperater App
Vorteile + Nahtlosere Einbindung in die eigene App + Update via Glass Systemfunktionen+ Einfaches Austauschen der verwendeten App
Nachteile – Aufwändiger- Keine einfache Updatemöglichkeit – Touch-Eingabe zum Starten der App notwendig

Integration der BSGlass-App

Das Aufrufen einer zweiten App ist denkbar einfach: Statt wie üblich die Funktion startActivity() zu verwenden, kommt nun startActivityForResult() zum Einsatz. Diese bewirkt, dass die aufrufende App das Ergebnis der aufgerufenen App entgegen nehmen kann. Dieses Ergebnis wird in der Methode onActivityResult(), verpackt in ein Intent, entgegengenommen. Nun können, wie bei der klassischen Android-Programmierung, Variablen mittels intent.getExtra() extrahiert und ausgewertet werden.

Erik Barz

Erik Barz

Meine Schwerpunktthemen im mobilen Umfeld: Im mobilen Umfeld beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem „Neptune Framework“, HTML5, SAPUI5, JavaScript und jQuery. Weiterhin begeistere ich mich für native Apps in Java (Android) und C# (Windows Phone). Fachlich liegt mein Schwerpunkt auf Apps für die SAP-Logistik in WM und LE. Gerne stelle ich mich jedoch auch neuen Herausforderungen im mobilen Umfeld. weitere Schwerpunktthemen im SAP Umfeld: Neben der Entwicklung von mobilen Anwendungen liegen meine Schwerpunkte in der Entwicklung von individuellen Web-Anwendungen mittels Webdynpro und der Anwendungsintegration mittels SAP Portal.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

In der Vergangenheit haben wir Ihnen in unseren Blogs bereits einige Möglichkeiten zu effizienterem Warehouse Management vorgestellt.

weiterlesen

Haben Sie sich für eine mobile Instandhaltungs- oder Lagerlogistiklösung entschieden? Dann stellt sich oft die Frage, welche technischen Vorrausetzungen gegeben sein müssen, um den neu erstellten Prozess auch umzusetzen zu können.

weiterlesen

Bei der Auswahl des richtigen Barcode-Typen für Ihre Produkte, Ihr Lager oder Ihre Anlagengüter haben Sie viele Optionen. In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen eine Entscheidungsgrundlage für die Auswahl des richtigen Barcode-Typs geben.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support