Tobias Schießl
 - 6. Januar 2021

Abschaltung des SAP Fiori Clients in den App Stores – Was Sie tun können

Der mobile Zugriff auf unternehmensinterne Apps und Daten erlaubt es Mitarbeitern, unabhängig von Ort und Zeit zu arbeiten und so die Produktivität des Unternehmens zu steigern. SAP plant nun, ihre für den mobilen Zugriff entwickelte SAP-Fiori-Client-App Anfang 2021 aus den App Stores zu entfernen und den Fokus auf Webbrowser zu legen. Lesen Sie im Folgenden, wie es dazu kommt und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben.

Was macht die SAP-Fiori-Client-App?

Die SAP-Fiori-Client-App ist eine erweiterte Laufzeitumgebung für mehr als 1.100 SAP-Fiori-Apps, mit denen Unternehmen häufige Probleme und Aufgaben ihres Geschäftsbetriebs lösen können. Sie verspricht den mobilen Zugriff (z. B. mit dem Smartphone) auf unternehmensinterne Apps und Daten. Nun plant SAP, sie zum Ende des ersten Quartals 2021 aus den öffentlichen App Stores (Apple und Google) zu entfernen. Stattdessen soll der Fokus stärker auf der Nutzung von Browsern liegen. Hier finden Sie die SAP-Ankündigung zu dem Thema.

Warum soll sie aus den öffentlichen App-Stores entfernt werden?

Mit der erheblichen Verbesserung der Browser-Fähigkeiten der Endgeräte hat sich der Bedarf an der SAP-Fiori-Client-App deutlich reduziert. Das liegt auch daran, dass die WebView-Komponente zunehmend eingeschränkt ist und darauf aufbauende Anwendungen, wie der SAP-Fiori-Client, dem Nutzer kein optimales Ergebnis liefern können.

Wie funktioniert der Zugriff auf Unternehmens-Apps über den Webbrowser?

Den Anwendern wird empfohlen, stattdessen ihren Standard-Gerätebrowser zu verwenden, um auf das SAP-Fiori-Launchpad zuzugreifen. Verfügt der Nutzer über ein Mobile Device Management (MDM), kann er einen Link zum SAP-Fiori-Launchpad zum Startbildschirm hinzufügen. Die Verwendung eines Browsers führt allerdings unter Umständen dazu, dass bestimmte geräteeigene Funktionen nicht verfügbar sind, wie z. B. Barcode-Scannen und Sprachaufzeichnungen.

E-Book App-Entwicklung

E-Book: App-Entwicklung

In diesem E-Book erhalten Sie eine Übersicht über die Entwicklung von Enterprise-Apps mit SAPUI5 und OData.

Welche Alternativen gibt es, wenn der Webbrowser nicht funktioniert?

Für Anwendungen, die bestimmte APIs des SAP-Fiori-Client benötigen, die im Standardbrowser nicht verfügbar sind, gibt es folgende Alternativen:

  • Download der APK-Datei von SAP im Bereich „Software Downloads“ im SAP-One-Support-Launchpad
    • Android-Nutzer können die APK-Datei von SAP aus dem Bereich „Software Downloads“ herunterladen.
    • Für iOS-Nutzer soll die App auf Anfrage über den Apple Business Manager zur Verfügung stehen. Dazu gibt der Kunde beim SAP-Support seine Organisations-ID sowie ein gültiges Nutzerkonto an.

Voraussetzungen: Mobile-Device-Management (MDM), Apple Business Manager

  • Erstellung eines eigenen Custom-SAP-Fiori-Client. Dafür wird die SAP-Mobile-Plattform SDK 3.2 benötigt. Hier geht es zur detaillierten Vorgehensweise: Creating a Custom SAP Fiori Client – SAP Help Portal). Achtung: Es können Kosten anfallen, z. B. für die Lizenzierung der benötigten Tools, den Erwerb von Signierzertifikaten von Apple, Google und Microsoft und die Wartung einer Build/Delivery-Infrastruktur für mobile Apps.

Voraussetzungen: Mobile Device Management, SAP Mobile Plattform SDK 3.2.

Fazit: Was können Sie tun?

Bei der Frage, wie Ihre Anwender in Zukunft mobil auf die Fiori-Apps zugreifen können, geht es um das Gesamtthema Infrastruktur und Mobility-Strategie. Ihre Alternativen sind zum einen, die Fiori-Apps über einen unternehmenseigenen App-Store zu verteilen und ein eigenes Mobile Device Management zu etablieren, oder aber Sie erstellen einen Custom Fiori Clients. Wenn Sie z. B. Hilfe bei der Erstellung eines kundeneigenen Fiori-Clients benötigen, kontaktieren Sie mich unverbindlich. Ich helfe Ihnen gerne.

Tobias Schießl

SAP Fiori Clients

Sie benötigen Hilfe bei der Erstellung eines kundeneigenen Fiori-Clients? In einer kostenlosen Websession gehe ich gerne auf Ihre individuellen Möglichkeiten ein. 

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, ... Diese Worte klingen nach der Zukunft, nach Science Fiction Filmen und so ganz und gar nicht nach ihrem Arbeitsalltag. Ich möchte Ihnen in diesem Blogartikel zeigen, dass maschinelles Lernen sehr wohl für Sie und ihr […]

weiterlesen

Bevor mit der Entwicklung einer App begonnen wird, geht das Design hauptsächlich durch drei Phasen, dem sogenannten App Design Prozess. Dieser Prozess erlaubt dem Team (und manchmal einigen ausgewählten Usern) die Oberfläche und die Struktur der App zu testen, bevor […]

weiterlesen

Die Worte "Design Thinking" tauchen in dem Umfeld mobiler Projekte und SAP Fiori Projekten immer häufiger auf. Viele wissen, wie die einzelnen Phasen des Design Thinking verknüpft sind und was dort an Aufgaben erledigt wird. Doch was ist der Gedanke […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support