Tobias Schießl
 - 18. November 2019

Cloud Foundry Environment innerhalb der SAP Cloud Platform

cloud computing technology

Cloud Foundry ist eine Open Source Platform as a Service (PaaS) für die Entwicklung und Bereitstellung von Cloud-Anwendungen in privaten und öffentlichen Cloud-Umgebungen.

Sie ist für den Einsatz auf einer Vielzahl von Infrastructure as a Service (IaaS) Angeboten ausgelegt, wie Amazon Web Services, OpenStack, Google Cloud Platform sowie Microsoft Azure und ermöglicht Entwicklern die Verwendung verschiedener Programmiersprachen, Laufzeiten und Daten-/Backup-Services. SAP gehört zu den Gründungsmitgliedern auf Platin-Level der Cloud Foundry Foundation, die wiederum die Entwicklung der Cloud Foundry Software und des Ökosystems überwacht und vorantreibt.

Welche Rolle spielt SAP in der Cloud Foundry Community?

Die Rolle der Cloud Foundry Foundation besteht darin, die Cloud Foundry als globale Platform as a Service (PaaS) mit Industriestandard zu etablieren und zu erhalten. Im Rahmen dieser Strategie, eine offene und portable Public Cloud-Plattform für Kunden und Partner bereitzustellen, kündigte SAP im Juli 2014 erstmals das Sponsoring der Cloud Foundry an.

Seitdem hat SAP weiterhin mit der Cloud Foundry Community kooperiert, indem sie Code in die Codebasis der Cloud Foundry einbrachte. Ein besonderer Fokus von SAP liegt dabei auf der Verbesserung der Enterprise-Qualität der Cloud Foundry-Technologie.

Cloud Foundry Environment, Neo Environment & ABAP Environment im Vergleich [Whitepaper]

In diesem Whitepaper erleichtern wir Ihnen die Entscheidung, indem wir Cloud Foundry Environment, Neo Environment und ABAP Environment vergleichen.

Wie passt die Cloud Foundry in die Strategie der SAP Cloud Platform?

SAP hat sich dazu verpflichtet, eine offene und portable Plattform anzubieten, auf der Kunden und Partner ihre Geschäfte in Echtzeit in der Cloud betreiben können. In diesem Zusammenhang hat die SAP Cloud Platform die Open Source Cloud Foundry-Technologie als zertifizierte Cloud Foundry-Plattform übernommen. Diese ermöglicht es Kunden und Partnern, Community-Innovationen auf einfache und integrierte Weise zu nutzen.

Testversion für Cloud Foundry Environment

Für die Cloud Foundry-Umgebung innerhalb der SAP Cloud Platform steht eine 30-tägige Testversion zur Verfügung. Zwischen 30 und 90 Tagen nach der Erstellung kann die Testversion über die dafür vorgesehene Schaltfläche im Cockpit verlängert werden. Nach 90 Tagen wird die Testversion der Cloud Foundry gelöscht.

Welche Ressourcen können mit der Testversion genutzt werden?

Das Versuchskontingent beinhaltet eine Anwendungslaufzeit mit 2 GB Anwendungsspeicher. Sie können dabei Java, Node.js oder Ihre eigene Sprache basierend auf dem Buildpack-Mechanismus in der Cloud Foundry verwenden. Zudem bietet die Testversion Zugriff auf Backup-Dienste (z.B. PostgreSQL, MongoDB, Redis und RabbitMQ für Entwicklungszwecke) sowie andere Cloud-Dienste wie Portal, Konnektivität und SAP HANA.

Capabilities der SAP Cloud Platform in verschiedenen Environments [Whitepaper]

Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung für ein Environment. Die Tabelle zeigt Ihnen, welche Capabilities und Services in welchem Environment zur Verfügung stehen.

Programmiersprachen (Buildpacks)

SAP bietet einen Enterprise Support für SAP Java, Node.js Buildpacks und Python an. Es gibt aber auch Community-Builds (z. B. PHP, Go, Ruby, .Net Core), die verwendet werden können und bei denen Unterstützung seitens der Community angeboten wird.

Bring your own language

Cloud Foundry wurde konzipiert, um die Entwicklung von cloudbasierten Anwendungen mit einer von Ihnen gewählten Programmiersprache zu unterstützen. Eine Cloud Foundry Laufzeitumgebung wird als sogenanntes Buildpack bereitgestellt. Viele dieser Buildpacks werden durch die Cloud Foundry Foundation unterstützt. Andere sind hingegen über die breitere Open-Source-Community verfügbar. Diese Vielfalt an Sprachoptionen, kombiniert mit der Möglichkeit, eigene benutzerdefinierte Buildpacks zu erstellen, führt zu dem Satz „Bring your own language“.

Haben Sie weitere Fragen? Dann hinterlassen Sie gerne ein Kommentar oder kontaktieren sie uns direkt!

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


2 Kommentare zu "Cloud Foundry Environment innerhalb der SAP Cloud Platform"

Bernd Nussbaum - 3. Dezember 2019 | 08:28

Hallo Herr Schießl,

ich habe folgendes Problem: Ich kann das SAP HANA Menü im SAP Cloud Platform Cockpit nicht sehen. Woran könnte dies liegen?

Vielen Dank im Voraus!

Antworten
Tobias Schießl - 3. Dezember 2019 | 19:54

Hallo Herr Nussbaum,

das SAP HANA Menü direkt in der Navigation auf der linken Seite finden Sie nur in der Neo Umgebung der SAP Cloud Platform, wie beispielsweise hier unter Punkt 9 beschrieben. In der Cloud Foundry Umgebung gibt es kein dediziertes HANA Menü, stattdessen läuft HANA als Service, den Sie im Service Marketplace finden können. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie den HANA Service zuvor dem Subaccount hinzugefügt haben. Informationen wie das funktioniert finden Sie beispielsweise in diesem SAP Blog.

Viele Grüße,
Tobias Schießl

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support