Tobias Schießl
4. März 2022

Implementierung von SAP Cloud ALM

Fiori-App zur Kommissionierung in der Logistik

Das SAP Cloud ALM (Application Lifecycle Management) basiert auf der SAP Cloud Platform. Als Betriebsplattform für hybride Landschaften können Sie es zur Verwaltung von Anwendungs-Lebenszyklen und Hybrid-Cloud-Lösungen nutzen.

Das SAP Cloud ALM ist auf die Anforderungen von Cloud-Kunden zugeschnitten und unterstützt zudem weitere SAP-Lösungen, wie zum Beispiel SAP S/4HANA Cloud, SAP SuccessFactors, SAP Customer Experience und SAP Ariba Lösungen.

Warum und wann ist die Verwendung des SAP Cloud ALM für Ihr Unternehmen ratsam?

Mit der Nutzung eines Cloud-basierten Dienstes sind die Anbieter dieser für die Bereitstellung und Verfügbarkeit zuständig. Für die korrekte Implementierung und Nutzung sind Sie als Kunde selbst verantwortlich. Wenn Sie mehrere Cloud-Dienste integriert nutzen möchten, liegt es daher ebenfalls in Ihrer Verantwortung, sich als Teil des Application Lifecycle Managements um Aufbau und Überwachung dieser Integration zu kümmern.

Die SAP unterstützt ihre Kunden bei der Verwaltung all dieser Aufgaben des Application Lifecycle Managements mit SAP Cloud ALM. Das SAP Cloud ALM eignet sich für Ihr Unternehmen vor allem dann, wenn Sie in erster Linie die Cloud-, Cloud-First und Cloud-zentrierten SAP Dienste nutzen. Haben Sie also keinen SAP Solution Manager und keine (oder aber nur sehr wenige) SAP Anwendungen On-Premise implementiert, empfiehlt sich die Nutzung des SAP Cloud ALMs für Ihr Unternehmen.

Application Management

E-Book: Die besten Blogbeiträge zum Thema „Application Management”

In diesem E-Book sind die besten Blogbeiträge zum „Application Management" für Sie zusammengefasst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Implementierung der SAP Cloud ALM

Um Ihnen die Einrichtung des SAP Cloud ALM so leicht wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie eine übersichtliche Anleitung zusammengestellt, mit der Sie das SAP Cloud ALM implementieren können.

  1. Um das SAP Cloud ALM implementieren zu können, müssen Sie dieses zunächst in der App SAP Cloud ALM Access Management im SAP ONE Support Launchpad angefordert haben. Als Voraussetzung für die Anforderung von SAP Cloud ALM ist es notwendig, dass Sie einen S-User vorweisen können, der entweder über die Berechtigung „Edit Authorizations” oder „Edit Cloud Data” verfügt. Ob dies der Fall ist, können Sie unter dem Reiter „Meine Berechtigung und Funktionen” prüfen. Außerdem ist es für die Anforderung von SAP Cloud ALM notwendig, dass Sie dem entsprechenden Kunden zugeordnet sind.
  2. Anschließend führen Sie das Onboarding von Benutzern in Ihrem Identity-Authentication-Service durch, indem Sie sie im Identity-Authentication-Tenant anlegen oder importieren. Der Identity-Authentication-Service dient in diesem Fall als Identity-Provider, sodass Sie und Ihre Mitarbeitenden sich mit den im Identity-Authentication-Tenant definierten Mechanismen und Anmeldeinformationen im SAP Cloud ALM anmelden können.
  3. Im nächsten Schritt ordnen Sie den verschiedenen Benutzern einzelne Rollen zu. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die Rollen direkt in der Anwendung „Benutzerverwaltung” der SAP Cloud ALM zuzuordnen, oder Sie nehmen die Zuordnung im SAP-BTP-Cockpit vor. Letzteres empfiehlt sich insbesondere dann, wenn Sie mit einer Rollenzuordnung zu Benutzergruppen in Ihrem Identity-Provider arbeiten. Da Sie bei diesem Vorgehen jedoch keine Rollen in der Anwendung „Benutzerverwaltung” anzeigen oder ändern können, raten wir Ihnen, die Rollenzuordnung direkt in der Anwendung „Benutzerverwaltung” von SAP Cloud ALM vorzunehmen.
  4. Im vierten Schritt richten Sie die Verwaltung der Landschaft ein, indem Sie die Cloud Services und On-Premise-Systeme in SAP Cloud ALM in der Anwendung „Verwaltung der Landschaft” konfigurieren. Für die Konfiguration der Cloud-Services können Sie die Informationen importieren/anlegen, indem sie einen automatischen Import durch SAP durchführen. Das können Sie durch automatisches Anlegen über die Service-Registrierung oder durch ein manuelles Anlegen. Die Konfiguration der On-Premise-Systeme erreichen Sie entweder mit Hilfe einer Systemregistrierung oder durch manuelles Anlegen.
In diesem Webinar erhalten Sie Antworten auf alle gängigen Fragen rund um die SAP-Cloud-Strategie. Sie können Tipps sammeln, wie Sie Ihren Weg in die Cloud mit der BTP Cloud Foundry gestalten können.

Eine ausführlichere und detailliertere Beschreibung zur Implementierung und Einrichtung der SAP Cloud ALM finden Sie außerdem in dem von der SAP bereitgestellten Dokument „Setup and Administration for SAP Cloud ALM”.

Wenn Sie Fragen oder Beratungsbedarf zu dem Thema haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@mission-mobile.de.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Als Management & Technologieberater im Bereich Mobility verbinde ich tiefgehende fachliche Expertise mit langjährigem Projektleitungs-Know-How. Diese Kombination liefert mir die Grundlage, meine Kunden-Projekte zum Erfolg zu führen. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Low-Code.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Cloud Foundry ist eine Open Source Platform as a Service (PaaS) für die Entwicklung und Bereitstellung von Cloud-Anwendungen in privaten und öffentlichen Cloud-Umgebungen.

weiterlesen

Cloud Computing ist ein sehr relevantes Thema der heutigen IT-Branche. Einer der Hauptgründe, warum Unternehmen sich für eine Cloud-Infrastruktur entscheiden, ist die Senkung von IT-Kosten. Der Weg in die Cloud […]

weiterlesen

Wie bereits in diesem Artikel angekündigt, ist die Cloud-Foundry-Umgebung zum neuen Standard der SAP geworden. Mit der SAP Business Technology Platform (SAP BTP) hat die SAP einen klaren Weg in […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Sophie Weber
Sophie Weber Kundenservice
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]