SAP App Center

Beim SAP App Center handelt es sich um einen Online-Marktplatz, über den SAP-Partner verschiedene, eigenentwickelte Produkte rund um SAP-Systeme anbieten können.

Die flexible Anpassung und Erweiterung von ERP-Systemen ist heute ein entscheidendes Erfolgskriterium für Unternehmen. Dies gilt auch für SAP-Lösungen, die sich zu diesem Zweck durch zahlreiche Partner-Produkte ergänzen lassen. Im SAP App Center existiert hierfür eine zentrale Plattform eines digitalen B2B-Marktplatzes für SAP-Lösungen.

Das Angebot umfasst rund 1.800 Erweiterungslösungen (Stand: August 2019) für das komplette SAP-Portfolio – darunter SAP S/4HANA, SAP SuccessFactors, SAP Hybris, SAP Ariba und SAP Analytics. Viele der Apps wurden auf Basis der In-Memory-Datenbank HANA und der HANA Cloud Platform entwickelt.

Mit Inhalten, die fortlaufend erweitert und aktualisiert werden, zählt das SAP App Center mittlerweile zu den umfangreichsten und am häufigsten genutzten Marktplätzen für Business Software. Auch in Zukunft soll der Schwerpunkt auf gemeinsamen Innovationen liegen. SAP selbst sieht die Plattform als „wesentliches Element der digitalen Transformation“.

E-Book: SAP Mobile Apps

In diesem E-Book erhalten Sie einen umfassenden Überblick über SAP mobile Apps – verstehen Sie es als einen Wegweiser durch den mobilen Dschungel.

SAP App Center: Ziele und Vorteile

Mit dem App Center möchte SAP seine Kunden und Partner auf einer zentralen Plattform zusammenbringen. Das grundlegende Ziel des Marktplatzes ist es, laut SAP, den Zugriff auf Partnerlösungen deutlich zu vereinfachen. Bei der optischen Gestaltung des App Centers hat sich SAP daher an Websites für Verbraucher orientiert. Dies äußert sich in Form der Mobile-Fähigkeiten, der intuitiven Optik und der Suchmöglichkeiten. Für Kunden ist es somit besonders komfortabel, neue Technologien zu entdecken, zu installieren und auszuprobieren.

Natürlich dient die „Appifizierung“ im SAP-Umfeld keinem Selbstzweck. Vielmehr soll sie die Voraussetzungen für eine bimodale IT-Architektur und somit für mehr Agilität und Kompatibilität schaffen. Innovationen lassen sich dank dieses Ansatzes zeitnah und während des laufenden Geschäftsbetriebs realisieren. Diese Eigenschaften sind gleichzeitig die Basis für eine schnellere digitale Transformation.

Einkaufsprozess im SAP App Center

Im SAP App Center werden sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige SAP Apps angeboten. Für den Kauf von Applikationen existieren verschiedene Optionen, darunter monatliche und jährliche Abonnements. Ein Kern-Feature ist in diesem Kontext das integrierte Einkaufs- und Lizenzmanagement der Plattform. SAP hat hierfür einen zweistufigen Einkaufsprozess realisiert.

Haben Mitarbeiter eines Unternehmens beispielsweise eine passende Lösung auf dem Marktplatz gefunden, können sie einen Beschaffungsantrag direkt an ihre Einkaufsabteilung senden. Administratoren verwalten sämtliche Drittanbieter-Lösungen direkt auf der Plattform. Zudem können sie den Lösungen Benutzer zuweisen und Lizenzen verlängern.

Auch der Zahlungsprozess wurde komfortabel gestaltet. Verschiedenste Zahlungsmethoden werden unterstützt. Hierzu zählen unter anderem SAP-Ariba-Zahlungslösungen und Kreditkarten. Einkäufe sind weltweit mit verschiedenen Währungen möglich.

SAP App Center ist der digitale B2B Marktplatz für SAP Lösungen

Funktionen für SAP-Partner

Auch für Partner stellt sich das SAP App Center komfortabel dar. Es ermöglicht die Verwaltung von Angeboten, die Preisfestlegung (Einmalgebühren vs. wiederkehrende Gebühren, mehrdimensionale Preise), die Pflege von Rabatten und Geschäftschancen sowie eine Erstellung maßgeschneiderte Angebote für Kunden mit spezifischen Anforderungen.

Zudem kann wahlweise eine manuelle oder automatische Auftragsbearbeitung per Self-Service konfiguriert werden. Weiterhin sind Funktionen für die Transaktionsverarbeitung, Fakturierung, Rechnungsstellung und Zahlung vorhanden.

Applikationen im SAP App Center

Die im SAP App Center verfügbaren Apps, Plug-ins, Erweiterungen, Microservices und Inhalte lassen sich in mehrere Kategorien einteilen. Neben der Zugehörigkeit zu einer bestimmten SAP-Lösung (z. B. S/4HANA, Business One, Business Suite, Analytics, SuccessFactors, Cloud Platform Services und CRM) ist eine Unterteilung in Branchen möglich.

So finden sich auf dem Online-Marktplatz beispielsweise Lösungen für die Bereiche Automotive, Anlagen- und Maschinenbau, Finanzdienstleistungen, Luftfahrtindustrie, Chemie, Handel, Bildung und Gesundheitswesen. Daneben ist eine Kategorisierung anhand des konkreten Einsatzbereichs im Unternehmen vorhanden. Die verfügbaren Use Cases sind:

  • Analytics und Reporting
  • Logistik
  • Finanzwesen
  • Personalwesen (HR)
  • Internet of Things
  • Marketing und Kundenmanagement
  • Mobile
  • Vertrieb und Service
  • Social und Collaboration
  • Security
  • Recht und Compliance
E-Book: App Design

In diesem E-Book lernen Sie die Grundlagen des App-Designs und erfahren, wie Prinzipien, Heuristiken und Methoden dabei helfen, Ihre App einzigartig zu machen.

Beliebte Apps im SAP App Center

Wie vielfältig das Angebot im App Center ist, wird am besten anhand von Beispielen deutlich. Besonders beliebt ist beispielsweise eine Applikation für SAP Sales Cloud, die eine personalisierte, interaktive und datengetriebene Kundenerfahrung sicherstellt. Ein Mix aus Tools für das Marketing, den Vertrieb und das Management ermöglicht es unter anderem, die Wirksamkeit von Content zu überwachen, Umsätze zu steigern, die Wiederverkaufsrate zu erhöhen und die Kundenbasis besser zu analysieren.

Einen völlig anderen Ansatz verfolgt hingegen eine App für das Organisationsmanagement in SAP SuccessFactors. Mit einer sehr intuitiven Oberfläche erlaubt es die Anwendung, Mitarbeiter und Abteilungen per Drag-and-Drop zu verschieben, um Organigramme zu verändern oder neu zu erstellen. Simulationen zeigen auf, wie sich die Veränderung auswirkt. Entsprechende KPIs werden direkt im Organisations-Chart dargestellt. Fertig modellierte Organisationsstrukturen lassen sich abschließend manuell oder teilautomatisiert nach SuccessFactors übernehmen.

Unterschied zwischen SAP App Center und SAP Store

Das SAP App Center darf nicht mit dem SAP Store verwechselt werden. Letzterer bleibt bis auf Weiteres der bevorzugte Marktplatz, über den von SAP zugelassene Software, Inhalte, Services und Schulungen verkauft werden. Der Kauf und die Nutzung der Lösungen erfolgen hier im Rahmen einer direkten Online-Interaktion. Zwar handelt es sich bei den Produkten im SAP Store ebenfalls um Drittanbieter-Lösungen, anders als beim SAP App Center erfolgt der Vertrieb jedoch direkt durch SAP.


Das könnte Sie auch interessieren:


Mehr von unseren Partnern


Unsere Produkte zu SAP App Center

Sie haben eine App-Idee, jedoch noch kein klares Bild zur Umsetzung? Im App-Design Workshop entwickeln wir zusammen mit Ihnen klare Zielbilder mit einem klaren Konzept. Anschließend, oder sogar währenddessen, setzt die App Factory ihre Wünsche um.

Mehr Informationen

Sie haben die beste Software, aber keiner nutzt sie? Ihre Mitarbeiter beschweren sich darüber, dass sie mit dem Programm nicht klar kommen? Die Anleitung liest aber trotzdem keiner – und wenn doch, dann versteht sie niemand?

Mehr Informationen

Wir entwickeln für Sie SAP PM Apps, mit denen Sie die Prozesse in Ihrer Instandhaltung effektiver gestalten können. In kurzer Zeit setzen wir Apps mit der auf Ihre individuelle Anforderungen passenden Technologie um (z.B. Neptune Application Designer, SAP Fiori oder SAPUI5 …

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support