Tobias Schießl
9. Juni 2021

OutSystems

OutSystems ist eine Low-Code-Plattform für Unternehmen, die ihre Apps schneller und einfacher erstellen möchten. Die Plattform macht starken Gebrauch vom Low-Code-Ansatz, der nur geringe Programmierkenntnisse voraussetzt. Das Angebot existiert auf dem Markt seit dem Jahr 2001. Ursprünglich wurde das Unternehmen OutSystems in Lissabon in Portugal gegründet. Heute ist der Anbieter in den USA beheimatet.

Einsatzzweck

OutSystems ist eine Plattform, auf der Unternehmenskunden ihre Softwareentwicklung vornehmen können. Sie dient der Entwicklung, der Veröffentlichung und der Verwaltung von Applikationen. Die Entwicklung der Apps folgt dem Low-Code-Ansatz. Damit verzichtet die Plattform nicht gänzlich auf die Programmierung, es sind jedoch nur wenige grundlegende Kenntnisse erforderlich. Der Fokus liegt dabei auf der schnellen Weiterentwicklung von bestehenden Applikationen. Die Plattform richtet sich insbesondere an mittelgroße bis große Unternehmen. Die Entwicklung der Apps soll einfacher und schneller gelingen. Auf der Plattform lassen sich zum Beispiel Web-Apps erstellen. Ändern sich die geschäftlichen Anforderungen, sollten schnelle Anpassungen der Applikationen möglich sein.

E-Book App-Entwicklung

E-Book: App-Entwicklung

In diesem E-Book erhalten Sie eine Übersicht über die Entwicklung von Enterprise-Apps mit SAPUI5 und OData.

Features

Zu den wichtigsten Features von OutSystems gehört die Entwicklung von Applikationen anhand von visuellen Werkzeugen und KI. Damit sollen sich die Entwicklungszeiten verkürzen lassen. Der visuelle Ansatz ermöglicht Mitarbeitern ohne Programmierhintergrund den Einstieg in die App-Erstellung. Komplexe Aufgaben lassen sich mittels KI-Unterstützung automatisieren. Dazu greift die KI auf über 33 Millionen Muster und Abläufe zurück, die in anonymisierter Form vorliegen. Der visuelle, modellgesteuerte Ansatz sieht vor, Programme mit Low-Code entwerfen zu können. So unterstützt die IDE zum Beispiel das Drag and Drop von visuellen Elementen. Der Nutzer legt diese an der gewünschten Stelle ab, um Benutzeroberflächen (UI), Datenmodelle oder Geschäftsprozesse sowie Geschäftslogik zu erstellen.

Architektur

OutSystems basiert auf der Abstrahierung aller Schritte, die zum Lebenszyklus der App-Entwicklung gehören. Low-Code und eine visuelle Entwicklung sind hier der verfolgte Ansatz. Weiterhin setzt die Plattform konsequent auf Automatisierungen, um dem Anwender Arbeitsschritte abzunehmen. Die Plattform verfügt dafür über eine Reihe von Automation Tools und eine KI-Serviceschicht, die sogenannten AI Powered Platform Services. Die gesamte Architektur basiert dabei auf der untersten Ebene auf einer modernen, Cloud-nativen Laufzeit. Der Anwender profitiert von einer skalierbaren Architektur, die sich den Anforderungen flexibel anpassen lässt. Dabei ist es möglich, Microservices mit einer umfassenden Abhängigkeitsanalyse zu kombinieren. Wiederverwendbare Dienste und Apps lassen sich auf der Plattform mit geringem Aufwand anpassen.

Funktionsweise

Zu den wichtigsten Funktionen der Plattform gehört die visuelle Full-Stack-Entwicklung. Hierbei integriert der Anwender UI, Logik und Datenmodelle sowie Geschäftsprozesse per Drag-and-Drop und das plattformübergreifend. Die Plattform verfügt über eine Funktion für das In-App-Feedback, damit Anwender direkt in der Anwendung ihre Rückmeldungen zur Software geben können. Zudem unterstützt die Plattform die Ein-Klick-Bereitstellung der neu erstellten oder angepassten Applikationen. Dank der Funktion TrueChange lassen sich Abhängigkeiten automatisch überprüfen. Es findet eine automatische Analyse und das Refactoring der Modelle statt. Dabei zeigt die Plattform alle Refactoring-Möglichkeiten auf. Viele weitere Funktionen stehen zur Verfügung, die den Entwickleralltag erleichtern sollen.

Vorteile

Mit OutSystems ist es möglich, alle Schritte im Lebenszyklus einer App zu vereinfachen und zu beschleunigen. Dafür stehen die erforderlichen visuellen Werkzeuge zur Verfügung, ebenso wie eine KI, die Automatisierungen erreichbar macht. Die Plattform bietet weiterhin Vorteile, wenn es darum geht, bestehende Anwendungen auf eine plötzlich deutlich gestiegene Anzahl an Anwendern zu skalieren. Das ist gerade für die Verwendung in großen oder stark wachsenden Unternehmen interessant. Weiterhin setzt der Service auf eine sogenannte “Sicherheit by Design”. Gemeint ist damit, dass die Gewährleistung der Sicherheit der App von der Entwurfszeit bis hin zur Bereitstellung und dem späteren Betrieb Berücksichtigung findet.

Unser Whitepaper zu den Low Code Plattformen im Vergleich

Whitepaper: Low Code Plattformen im Vergleich

Wir stelle Ihnen 5 Low-Code-Plattformen und Ihre Vor- und Nachteile vor, um Sie bei der Entscheidung zu unterstützen.

Zu den Vorteilen von OutSystems soll auch eine fehlerfreie Bereitstellung der entwickelten Applikationen gehören. Die Plattform bietet eine Folgenabschätzung, die frühzeitig auf mögliche Probleme bei der Bereitstellung hinweisen kann. Zum verfolgten Ansatz bei der Fehlerreduktion gehört ein vereinfachtes Staging. Auch bei Vorliegen eines größeren Portfolios soll es gelingen, Fehler bei der Bereitstellung zuverlässig vermeiden zu können. Das ist gerade für größere Unternehmen interessant, die eine Vielzahl von Applikationen pflegen müssen.

Nachteile

Die mit OutSystems verbundenen Nachteile beziehen sich im Wesentlichen auf das Arbeiten mit Low-Code. Der Verzicht auf eine klassische Programmierweise schränkt die Flexibilität bei der Entwicklung von Apps ein. Am meisten Kontrolle erhält der Entwickler in der Regel dann, wenn er jederzeit voll in den Code eingreifen kann. Das ist beim Low-Code-Ansatz nicht vorgesehen. Es stellt sich daher die Frage, wie effektiv der Einsatz des Services bei Apps mit besonders hoher Komplexität sein kann.

Fazit

Mit OutSystems erhalten viele Unternehmen unabhängig von ihrer Größe die Möglichkeit, eigene Apps zu entwickeln und weiterzuentwickeln. Heute ist es für die meisten Unternehmen wichtig, ihren Kunden verschiedene Funktionen zum Beispiel direkt auf den Mobilgeräten in Form einer App anbieten zu können. Doch nicht alle Unternehmen haben die Ressourcen, um Mitarbeiter mit den entsprechenden Programmierkenntnissen auszubilden oder die erforderlichen Fähigkeiten intern bereitzustellen. Der Service umgeht als Low-Code-Plattform dieses Problem und erlaubt den Einstieg in die App-Entwicklung ohne tiefgehende Programmierfähigkeiten. Das ist auch für große Unternehmen interessant, die ihre Apps laufend anpassen müssen, wodurch ein hoher Arbeitsaufwand entsteht. Über die Plattform ist es möglich, diesen Aufwand zu reduzieren und schneller auf veränderte Kundenanforderungen reagieren zu können.

Tobias Schießl

Websession: OutSystems

Sie haben bereits Apps im Einsatz oder denken darüber nach? Das System läuft nicht optimal oder Ihnen fehlen noch Information um sich zu entscheiden? In einer kostenlosen Websession besprechen wir Ihre Herausforderungen und Möglichkeiten.

FAQ

  • Was ist OutSystems?

OutSystems ist eine Low-Code-Plattform, die Unternehmen dabei hilft, eigene Apps schnell und effizient zu erstellen und weiterzuentwickeln. Hierfür sind nur geringe Programmierkenntnisse erforderlich.

  • Was sind die wichtigsten Funktionen von OutSystems?
    • Visuelle Full-Stack-Entwicklung
    • Funktion für das In-App-Feedback, damit Anwender direkt in der App ihre Rückmeldungen zur Software geben können
    • Unterstützung der Ein-Klick-Bereitstellung der neu erstellten oder angepassten Apps
    • Automatische Analyse und Aufzeigen aller Refactoring-Möglichkeiten
  • Was sind die Vorteile von OutSystems?
    • Vereinfachung und Beschleunigung aller Schritte im Lebenszyklus einer App
    • Gewährleistung der Sicherheit der App von der Entwurfszeit bis hin zur Bereitstellung und dem späteren Betrieb
    • Fehlerfreie Bereitstellung der entwickelten Apps
    • Bietet eine Folgenabschätzung, die frühzeitig auf mögliche Probleme bei der Bereitstellung hinweisen kann
  • Was sind die Nachteile von OutSystems?

Die Arbeit mit Low-Code schränkt die Flexibilität bei der Entwicklung von Apps ein. Bei Apps mit sehr hoher Komplexität kann die Erstellung der App mit einer Low-Code-Plattform aufwendiger sein als eine händische Programmierung.

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:

Neptune ist eine Technologie, mit dem Unternehmen ihre Prozesse mobil machen.
SAP Mobile Apps

Das könnte Sie auch interessieren

Low-Code-Plattformen gelten als ideales Mittel, um die Digitalisierung in Unternehmen voranzubringen. Für große Betriebe eignet sich besonders die Plattform Simplifier. Mit ihr lassen sich viele Apps ohne aufwendige Entwicklungs-Projekte in kurzer Zeit erstellen. Firmen sparen dadurch nicht nur Ressourcen, sondern optimieren […]

weiterlesen

Tagelang vor dem Rechner sitzen und unzählige Code-Zeilen eingeben – diese Erfahrung macht jeder von uns. Die Entwicklungsprozesse vieler IT-Abteilungen sind aufwendig. Dabei könnten sich Developer einen Großteil der Arbeit sparen. Sie müssten lediglich eine Low-Code-Plattform wie Neptune (Planet 9) […]

weiterlesen

Low-Code-Plattformen wie Simplifier sind ein unkomplizierter Weg, um mit wenig fachlichem Knowhow und in kurzer Zeit eigene Apps zu entwickeln. Somit können die jeweiligen Abteilungen Anwendungen für ihre Arbeitsprozesse größtenteils erstellen. Der Vorteil dabei ist, dass die MitarbeiterInnen aus dem […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu OutSystems

Erfahren Sie alles über die Konzeption, Umsetzung und Nutzung von Simplifier, einer Low Code Plattform zur App-Erstellung. Testen Sie den Prototypen!

Mehr Informationen

Ihr individueller SAP Mobile App Prototyp: In 4 Tagen für Sie auf Basis von SAPUI5/HTML5 mit dem Neptune Application Designer für Ihr Anwendungsszenario.

Mehr Informationen

Mit unserer App Factory bekommen Sie eine neuartige App zum Festpreis, die Ihre Endkunden begeistern wird!

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support