CYOD

Bei CYOD handelt es sich um eine alternative Unternehmensstrategie, bei der ein Unternehmen Mitarbeitern die gewünschten Arbeitsgeräte zur Verfügung stellt. Die Abkürzung CYOD steht hierbei für „Choose your own Device“. Der Mitarbeiter kann sich aus einer vorher festgelegten Liste von freigegebenen Endgeräten das benötigte Notebook, Tablet oder Smartphone aussuchen. Alle Endgeräte dürfen lediglich für berufliche oder aber auch für private Zwecke eingesetzt werden. Die gesamten laufenden Kosten werden unter Umständen ebenfalls vom Arbeitgeber übernommen.

Eine Alternative zum CYOD-Betriebskonzept, dem Gebrauch mobiler Geräte und gleichzeitige Nutzung für private und berufliche Aktivitäten, liefert die die BYOD– und COPE-Strategie.

CYOD im Detail

Das smarte Modell unterscheidet sich je nach Unternehmen und Unternehmensgröße in seiner Ausgestaltung. So lassen einige Arbeitgeber allen Mitarbeitern freie Hand bei der Auswahl der Arbeitsgeräte.

In anderen Unternehmen können wiederum nur bestimmte Mitarbeiter aus der vorgegebenen Liste von Geräten wählen. Studien in diesem Zusammenhang belegen, dass sich dieses Vorgehen meist überaus positiv auf die Mitarbeitermotivation und auf die Produktivität auswirkt.

MobileIron auf einen Blick

MobileIron auf einen Blick

Sicherheit in der Cloud und für mobile Endgeräte - dafür steht MobileIron. Hier alle Komponenten und deren Merkmale auf einen Blick.

Was gilt es zu beachten?

Bei der Auswahl der angebotenen Endgeräte sollten die Kompatibilität mit bestehenden Produkten und auch mögliche Trends im Auge behalten werden. Begehrte Geräte, wie beispielsweise iPhones, die für gewöhnlich jeden Herbst in einer neuen Version auf den Markt kommen, sind bei Mitarbeitern meist besonders beliebt.

Unternehmen, die es schaffen, sich die prestigeträchtigen Geräte frühzeitig für ihre Mitarbeiter zu sichern, schaffen für Mitarbeiter vielfach einen echten Mehrwert, der sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre auswirken kann.

CYOD sorgt für eine Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation.

Auswahl der Endgeräte

Eine große Auswahl unterschiedlicher Endgeräte ist auf den ersten Blick zwar attraktiv, jedoch nicht immer zum Vorteil beider Parteien. Je länger die Liste der zur Verfügung stehenden Geräte ist, desto größer ist der Aufwand seitens des Unternehmens, diese in die bestehende IT-Landschaft zu integrieren.

Arbeitnehmer stellt eine lange Liste wiederum vor das Problem der passenden Auswahl, sodass es leicht zu Unentschlossenheit und Überforderung kommen kann. Dies führt im schlimmsten Fall zu einem oftmaligen Gerätetausch, wodurch der administrative Aufwand deutlich zunimmt.

Es ist daher vielfach ratsamer, nur eine kurze Liste mit exzellenten Endgeräten anzubieten, mit denen die Beteiligten schon Erfahrung haben und die zudem bei den Mitarbeitern hoch im Kurs stehen.

SAP Mobile

Bei der privaten und beruflichen Nutzung desselben Endgeräts steht Datensicherheit nicht erst seit der DSGVO an erster Stelle. SAP Mobile des ERP-Giganten SAP ist hierbei eine Möglichkeit, sichere Kommunikation und Datenintegrität zu gewährleisten. Dabei richtet sich die umfassende Lösung nicht nur an SAP-Kunden, sondern steht vielmehr allen interessierten Unternehmen offen.

Das imposante Leistungsportfolio von SAP Mobile umfasst den gesamten Lebenszyklus mobiler Endgeräte und deren Infrastruktur. Gute Skalierbarkeit und durchdachte Geschäftsprozesse machen es hierbei möglich, Optimierungspotenziale auch im mobilen Bereich zu realisieren. Wesentliche Bestandteile der Lösung umfassen Standardmodule wie beispielsweise:

  • SAP Mobile Documents
  • SAP Retail Execution
  • SAP Workmanager
  • SAP Fiori

Welche Module und welche Strategien sich für ein Unternehmen eignen, kann nur individuell bestimmt werden, wobei die Auswahl stark von der vorhandenen IT-Landschaft sowie den verwendeten und zukünftig geplanten Applikationen und Aufgaben geprägt ist.

Vorteile von CYOD

CYOD fördert nicht nur die Zufriedenheit am Arbeitsplatz, sondern steigert auch die Produktivität und erhöht die Attraktivität des Arbeitgebers. Dabei haben Unternehmen den Vorteil, dass sie schon vorab mit potenziellen Anbietern von Endgeräten in Verbindung treten können, um sicherzustellen, dass sowohl der Service und Support als auch die Garantieleistungen mit den bestehenden Anforderungen korrelieren.

Die CYOD Strategie sorgt für glückliche Mitarbeiter.

Durch ein strenges Auswahlverfahren und dezidierte Sicherheitsmaßnahmen können die Geräte zudem schon vor der Übergabe an den Mitarbeiter mit den notwendigen Verschlüsselungsprodukten und Sicherheits-Apps ausgestattet werden. Dieses Vorgehen sorgt für eine verbesserte Datenqualität, Stabilität und reibungslose Arbeitsabläufe.

Nachteile von CYOD

Ohne eine moderne Mobile Device Management-Lösung, die es schafft, Geräte bei Verlust rasch zu sperren oder schädliche Apps zu blockieren, kann CYOD schnell zu einem Sicherheitsrisiko werden. Um die Datenintegrität sicherzustellen, muss die Kommunikation daher immer über eine umfassende End-to-End-Security-Lösung abgesichert sein, die entsprechende Verschlüsselungstechniken und neueste Authentifizierungsstandards integriert. Zudem sollten sämtliche Endgeräte mit den verwendeten Applikationen und auch untereinander kompatibel sein.

Die Cloud-Infrastruktur unterliegt vielen Innovationen.

Mobile Device Management - Mobilgeräte zentral & sicher verwalten

Sie möchten mobile Endgeräte in Ihrem Unternehmen integrieren oder sind aktuell schon dabei? Wie sieht denn in diesem Fall Ihr Sicherheitskonzept aus? Und wie steht es generell um die Verwaltung Ihrer mobilen Geräte? In diesem eintägigen Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre Mobilgeräte in einer ...

Fazit

Mit dem Einsatz von CYOD kommen Unternehmen dem Mitarbeiterwunsch nach, die neuesten Geräte mit dem gewünschten Betriebssystem und im favorisierten Design nutzen zu können. Um einen Wildwuchs in der bestehenden IT-Landschaft zu vermeiden, muss die Anschaffung jedoch gesteuert und durchdacht administriert werden.

Gepaart mit einer intelligenten Sicherheitsrichtlinie, kann CYOD dabei die Mitarbeiterzufriedenheit nachhaltig steigern, neue Talente anziehen und somit einen wertvollen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens leisten.

FAQ

  • Was ist CYOD?

CYOD steht für „Choose your own Device“ und ist eine alternative Unternehmensstrategie, bei der den Mitarbeitern die gewünschten Arbeitsgeräte zur Verfügung gestellt werden.

  • Wie profitieren Unternehmen von CYOD?

Die CYOD-Strategie kann die Mitarbeiterzufriedenheit und – motivation sowie die Produktivität am Arbeitsplatz steigern. CYOD fördert somit auch die Arbeitgeberattraktivität.

  • Welches ist die größte Herausforderung bei der CYOD-Strategie?

Die Herausforderung bei CYOD besteht darin, die heterogene Gerätelandschaft in einem sicheren Rahmen zu administrieren und zu kontrollieren. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie hier .

  • Was ist anders als bei BYOD?

Die Abkürzung BYOD steht für „Bring your own device“, sprich ein Mitarbeiter darf sein eigenes privates mobiles Gerät auch für geschäftliche Zwecke verwenden. Im Unterschied zu CYOD, müssen die mobilen Geräte nicht vom Unternehmen genehmigt werden.

Tim Lutz

Tim Lutz

Mein Name ist Tim Lutz und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:

Unser E-Book zu EMM Enterprise Mobility Management
Unser E-Book zum Thema SAP Mobile Apps

Das könnte Sie auch interessieren

Schnell und einfach OData Services zu definieren ist immer eine Herausforderung in UI5 Projekten. In vielen Kundenprojekten, die ich begleitet oder geleitet habe, nimmt die Implementierung der Datenbeschaffung einen Großteil der Entwicklungszeit in Anspruch, ohne sichtbare Ergebnisse zu erzeugen. 

weiterlesen

Es gibt nur wenige geplante Aufgaben in der IT, die mehr Angst machen, als ein Upgrade auf eine Enterprise-Level-Anwendung (Stichwort Enterprise Mobility Management). Dies ist insbesondere bei Änderungen der Schnittstellen der Fall. Die Schnittstelle ist von entscheidender Bedeutung, da sie […]

weiterlesen

In diesem Blog stelle ich Ihnen die Reihe an Services vor, die Ihnen bei der Implementierung der DevOps-Funktionen auf der SAP Cloud Platform helfen können.

weiterlesen

Unsere Produkte zu CYOD

In diesem eintägigen Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre Mobilgeräte in einer Lösung zentral verwalten und Ihre Daten bestmöglich absichern können.

Mehr Informationen

Sie möchten Ihre Prozesse mobil abbilden? Sie wollen Apps bereitstellen, die Ihre Mitarbeiter auch wirklich nutzen wollen? Erfahren Sie hierzu mehr.

Mehr Informationen

In einer schnelllebigen Welt wie der heutigen, ist eine mobile Strategie unumgänglich: Alles ist mobil und so sind es auch Ihre Mitarbeiter. Deshalb wird es Zeit für Ihre Enterprise Mobility Einführung!

Mehr Informationen

2 Kommentare zu "CYOD"

Oskar Neuhoff - 5. Oktober 2020 | 15:49

Sehr geehrter Herr Lutz,

vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Was geschieht mit gespeicherten Firmendaten, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt? Gibt es hierzu festgelegte Regelungen bei der CYOD-Strategie?

Antworten
Tobias Schießl - 5. Januar 2021 | 11:09

Hallo Herr Neuhoff,
danke für Ihre Frage, ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich an der Stelle von Herr Lutz hier antworte. Da bei einer CYOD-Strategie die Geräte ja weiterhin im Besitz des Arbeitsgebers bleiben und dem Mitarbeiter nur für die Dauer seiner Unternehmenszugehörigkeit überlassen werden, gehen die mobilen Endgeräte am Ende auch wieder an den Arbeitgeber zurück. Dieser kann die Daten dann entweder selbst löschen oder das dem Mitarbeiter vor der Rückgabe des Geräts machen lassen. Ergänzend dazu gibt es natürlich weiterhin die klassischen Konzepte der Fernlöschung, sollte beispielsweise einmal ein solches Gerät verloren gehen.
Viele Grüße,
Tobias Schießl

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support