Tobias Harmes
30. November 2022

Viva Las Vegas | Perspektive SAP IT – November 2022

Waren Sie auch nicht auf der SAP TechED 2022 in Las Vegas im November? Ach, und auch nicht virtuell teilgenommen? Ich gestehe, dadurch dass die virtuelle Teilnahme nichts gekostet hat, waren es auch immer die Einträge, die im Kalender als erstes anderen Themen Platz machen mussten. Dankenswerterweise gibt es ja Aufzeichnungen, und da war einiges Interessantes dabei, was für die SAP IT eine Rolle spielt.

…zum Anschauen

YOUTUBE-CHANNEL abonnieren: https://www.youtube.com/c/Rz10De_ms

…zum Lesen

Web Dynpro tot

Zum Beispiel ist Web Dynpro tot. Also Web Dynpro ABAP. Das (nicht so) gute alte SAP GUI Dynpro sowieso. Also so tot wie Web Dynpro Java – das wurde ja auf der SAP TechED 2010 für tot erklärt und hat dann trotzdem noch 10 Jahre bei uns nennenswert Beratungsgeschäft erzeugt.

Doch der Reihe nach. Ich habe mit Pro-Code angefangen. Schauen wir zuerst auf den neuen, alten heiligen Gral: Fachanwendern ihre eigenen Apps ermöglichen. Mit Low-Code.

SAP, der Baumeister

In der Eröffnungs-Keynote hat SAP CTO Jürgen Müller eine auf der Business Technology Plattform aufsetzende Low-Code-Suite vorgestellt. Dabei besteht „SAP Build“ aus umbenannten Produkten: SAP Build Apps war bisher SAP AppGyver, SAP Build Process Automation hieß bisher SAP Process Automation und „SAP Build Work Zone standard edition“ hieß vorher schlicht Launchpad Service.

Mit den Tools soll es SAP Kunden leichter fallen, auch ohne professionelle Entwickler Web-Applikationen und Mobile Apps zu erstellen. Jürgen Müller war definitiv „on fire“ und fragte das Publikum „Do you like it?“ – ich glaube das zaghafte Klatschen des Publikums zeigte die leichte Überforderung bei diesem Ritt durch Namen und Oberflächen.

Vielleicht kannte auch der eine oder andere den Namen „SAP Build“ bereits, denn so hieß auch ein letztes Jahr abgekündigtes Fiori Prototyping Tool. Nur hat das neue SAP Build mit SAP UI5 nichts am Hut. Und weil man auf das offizielle Support-Ende 2024 nicht warten wollte, heißt das alte Produkt jetzt „SAP Build Classic“.

Die SAP Build Demos aus der Keynote waren trotzdem interessant. Denn normalerweise würde eine neue Mobile Workflow App, die dynamisch Geschäftspartner-Daten von einem On-Premise-S/4HANA als Drop-Down zieht, sicherlich ein längeres Entwicklungsprojekt nach sich ziehen.

ABAP Pre-Cobol

Nach Low-Code ging Jürgen Müller zu Pro-Code über. Und das ist fairerweise in der realen SAP-Welt immer noch On-Premise ABAP Code. Und nachdem Walldorf sich nicht so recht beliebt gemacht hat mit der Aussicht, alle ABAP Programmierer auf Java und JavaScript umschulen zu lassen, nimmt SAP einen erneuten Anlauf. ABAP Cloud (ehemals Steampunk) ist nun als Application Server in der SAP BTP verfügbar und kann als Gegenpart zum Java/JavaScript-basierten Cloud Application Programming Model (CAP) genutzt werden. Immer mit dem Ziel, Erweiterungen für S/4HANA Cloud und On-Premise zu bauen und so den Core sauber und damit upgradebar zu halten. Sogar garniert mit der Aussage: „ABAP Cloud sollte Ihre bevorzugte Entwicklungsumgebung sein“ und eben auch, dass Dynpro und Web Dynpro ABAP nicht länger unterstützt werden.

In der Business Applications Keynote wurde dann in einer Demo mal gezeigt, wie denn eine Übertragung von SE80 auf Eclipse, BAS, VS Code oder was auch immer aussieht. Immerhin gibt es Hilfestellung, damit ich vom ursprünglichen „ABAP-Select auf die Tabelle MARA“ auf die eigentlich zu verwendende API-Abfrage komme. Auch wenn das schon gut aussieht, denke ich da: Solange etwas manuell konvertiert werden muss, wird ABAP On-Prem das nächste Cobol sein. Gekommen, um zu bleiben.

Hidden Champion der IT-Projekte

Noch mal zu Low-Code. Ich habe mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen in den Projekten mal umgehört. Verwenden unsere Kunden und wir eigentlich irgendwo schon produktiv Low-Code? Und ich war ziemlich überrascht, wie intensiv das bereits in Projekten eingesetzt wird. Allerdings nicht von Fachanwendern, die aus Gründen selbst ihre IT in die Hand nehmen wollen. Sondern von professionellen Beratern und Entwicklern. Denn gerade in großen IT-Projekten gibt es immer wieder Anforderungen, die bei Beginn des Projektes nicht bekannt gewesen sind. Und wo Low-Code massiv dazu beitragen konnte, das Budget zu halten und trotzdem den Fachbereich mit einer Funktionalität glücklich zu machen.

Low-Code kann Pro-Code

Die seltsame Trennung aus der TechED-Keynote zwischen Low-Code und Pro-Code und die Darstellung, dass Low-Code nur für Nicht-ITler ist, ist aus meiner Sicht eine vergebene Chance. Low-Code kann insbesondere für professionellen IT-Prozessexperten und Entwicklern ein mächtiges Werkzeug sein, Anforderungen schnell und trotzdem wartbar umzusetzen. Also bevor Sie SAP Build, Microsoft PowerApps, Simplifier oder Neptune auf den Schreibtisch des Keyusers legen, ruhig auch mal selbst testen. Der Fachbereich wird es Ihnen danken.

Herzliche Grüße
Tobias Harmes

PS: Zum Thema Low-Code halten wir demnächst auch ein Webinar. Sie können sich gerne noch anmelden: Mit Low-Code-Plattformen SAP Entwicklung vereinfachen und beschleunigen

Zuletzt auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RZ10.de (@rz10_de)

Events und Webinare

Unsere Webinare im Dezember und Januar

  • Am 06.12.2022: Mit Low-Code-Plattformen SAP Entwicklung vereinfachen und beschleunigen
    Zur Anmeldung
  • Am 13.12.2022: Informationssicherheit verbessern durch ISMS und ISO 27001
    Zur Anmeldung
  • Am 14.12.2022: S/4HANA-Migration kompakt und günstig: So klappt’s!
    Zur Anmeldung
  • Am 10.01.2023: „S/4HANA ready“ werden durch Archivierung mit SAP ILM
    Zur Anmeldung
  • Am 17.01.2023: IT-Sicherheitsgesetz 2.0 – rechtzeitig konform werden
    Zur Anmeldung
  • Am 24.01.2023: Identity & Access Management in der SAP BTP
    Zur Anmeldung

Selected Content

Die Top 20 Low-Code-Plattformen im Vergleich
Low-Code-Plattformen ermöglichen es Fachanwendern, in sehr kurzer Zeit Apps ohne oder mit stark reduziertem Programmieraufwand zu entwickeln. Wir haben für Sie die prominentesten Low-Code Plattformen miteinander verglichen.
Artikel lesen

8 Tools zur Datenvisualisierung
Die Visualisierung von Daten hilft Unternehmen dabei, Informationen effizient zu nutzen. Welche Datenvisualisierungstools es gibt und welche Vorteile diese im Einzelnen haben, erfahren Sie hier.
Artikel lesen

E-Book: Datenarchivierung mit SAP ILM
In unserem E-Book erhalten Sie einen Überblick, wie Sie DSGVO-konforme Datenarchivierung mit SAP ILM als LifecycleManagement-Lösung umsetzen können.
Download ansehen

Schulungsangebote

Crashkurs S/4HANA und Fiori Berechtigungen (Online-Classroom)
Die nächsten Termine für diesen Kurs sind am 16.12.2022 und am 13.02.2023.
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs Robotic Process Automation (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 13.12.2022.
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs Low-Code: Entwicklung und Plattformen (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 18.01.2023.
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs SAP Fiori Standard Apps (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 08.02.2023.
Mehr Informationen und Anmeldung

Best-of der neuen Inhalte | November 2022

SAP Basis & Security

E-Book: SAP Solution Manager zum kostenlosen Download – Ausgabe 2022
Das E-Book mit Fachbeiträge zum Thema SAP Solution Manager als neue Ausgabe zum kostenlosen Download
Artikel lesen

 E-Book: SAP Basis zum kostenlosen Download – Ausgabe 2022
Auch dieses Jahr ausgewählte Fachbeiträge zum Thema SAP Basis als aktualisiertes E-Book zum kostenlosen Download bereitgestellt.
Artikel lesen

zero TrustZero Trust gegen Cyber-Risiken
IT-Sicherheit muss mit einer neuen Rekordzahl von Angriffen zurechtkommen. Die Antwort darauf lautet zunehmend Schutz durch das Konzept von Zero Trust.
Artikel lesen

SAP Patchday NovemberFiori/SAPUI5 und BusinessObjects | SAP Security Patchday November 2022
Am 08.11.2022 war wieder der SAP Security Patchday. Es gab diesmal neun neue Security Hinweise.
Artikel lesen

Enterprise Mobility und Apps

Was ist RISE with SAP?
SAP bietet mit RISE ein Full-Service-Paket an, das allen SAP-Kunden einen möglichst leichten Umstieg auf neue Cloud-Technologien ermöglichen soll. SAP bezeichnet die Lösung deshalb auch als „Business-Transformation-as-a-Service“.
Artikel lesen

Citizen Development
Citizen Developer entwickeln für ihr Unternehmen benötigte Anwendungen und sind dafür zuständig, die Anforderungen kosteneffektiv und unabhängig von der IT umzusetzen.
Artikel lesen

S/4HANA & SAP Entwicklung

Whitepaper: SAP S/4HANA Readiness Check 2.0
Erfahren Sie in diesem Whitepaper welche Elemente zu dem S/4HANA Readiness Check 2.0 gehören, welche diese Ausmachung ausmachen.
Download ansehen

EDI – Electronic Data Interchange
EDI  bietet mit digitalen Datenaustauschstandards eine effektive Methode, die Ihnen die Datenübertragung mit Ihren Geschäftspartnern erleichtert.
Artikel lesen

ABAP
Was sich genau hinter ABAP verbirgt und welche Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Artikel lesen

SAP Analytics und Business Intelligence

E-Book: SAP Analytics Cloud
In diesem E-Book haben wir die besten Artikel zum Thema SAP Analytics Cloud für Sie zusammengefasst.
Download ansehen

Das war unser Best-of SAP IT vom November. Schön, dass Sie es bis hierhin geschafft haben. Oder scrollen Sie erst mal unverbindlich? Nicht schlimm. Wenn Sie mögen, gibt es mein monatliches Editorial auch bequem per Mail: Best-of SAP IT abonnieren

Tobias Harmes

Tobias Harmes

Mein Name ist Tobias Harmes und ich bin SAP Basis & Security Experte, Speaker und Herausgeber von RZ10.de. Ich helfe anderen dabei, Unternehmensdaten und Geschäftsprozesse in SAP wirksam abzusichern.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Beim Zappen durch die Sportübertragungen ist BMX einigermaßen erwartet, Microsoft Excel jedoch nicht. Vielleicht wäre ESport ein bisher ungenutzter Weg für SAP, die eigenen Cloud-Ambitionen zu erreichen?

weiterlesen

Der DSAG-Jahreskongress 2022 ist gelaufen und es war schön, neben interessanten Vorträgen und Keynotes mal wieder persönlich Menschen aus der SAP Community zu treffen. Ein typisches Gesprächsthema am letzten Tag […]

weiterlesen

Mein erstes Türchen im Adventskalender war der neue Bot ChatGPT von openAI. Während ein neuronales Netz für mich nun ABAP-Programme auf Zuruf programmiert, dürfte die ohnehin wacklige Vertrauenswürdigkeit der „Quelle: […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Sophie Weber
Sophie Weber Kundenservice