Rico Magnucki
 - 23. Mai 2017

Neptune 4.0 SP03 – Fiori Apps weitergedacht

Zeigt die Einteilung in 4 Quartale, und was in welchem Quartal vorgestellt werden soll

Neptune 4.0 SP03 ist endlich da und neben den bereits bekannten Funktionen hat Neptune-Software noch ein paar Diamanten eingebaut, die wir Ihnen natürlich vorstellen möchten. Sobald wir Erfahrungswerte mit dem Service Pack gesammelt haben, werden wir zu einzelnen Features natürlich ins Detail gehen.

Auf einen Blick

  • oData Service Support (experimentell)
  • Unterstützung mehrerer SAPUI5 Versionen
  • Anzeige des Datenflusses innerhalb einer App
  • Belize und Belize Deep Theme
  • Side Panel
  • Tutorial Modus
  • Eigene JavaScript Helfer
  • Neue JavaScript Snippets
  • Aktuellste PhoneGap Version als Auswahlmöglichkeit
  • Hash Navigation & Deep Linking
  • Stateful Apps sind jetzt im Neptune Launchpad möglich

Sie kennen die Neptune UX Platform noch nicht? Hier finden Sie alle relevanten Informationen. Dort finden Sie auch das Neptune eBook.

OData Service Support

Mit der Vorstellung des oData Supports rücken Neptune und SAPUI5 Apps wieder ein Stück näher zusammen. Das Konsumieren von oData Services ist jedoch aktuell noch mit großer Vorsicht zu genießen. Features die vom Herstellen als experimentell gekennzeichnet werden, eignen sich in der Regel nicht für den Einsatz im Produktivsystem. Genauere Infos zu oData und Neptune finden Sie in der Neptune Dokumentation und auch bald bei uns auf der Seite.

SAPUI5 Versionen

Mit Neptune 4.0 SP03 ist es erstmals möglich, eine konkrete UI5 Version auszuwählen. Das gilt pro App. Damit ist es notwendig zu klären, welche Einstellungen Vorrang hat, wenn es zu Unstimmigkeiten kommt. Generell gilt: Einstellungen die im Launchpad gemacht wurden, überschreiben diese die Einstellungen der App. Wurde die Einstellung weder in der App noch im Launchpad vorgenommen, so zählt die globale Einstellung, die in der Transaktion /NEPTUNE/SETTINGS vorgenommen wird. Ist hier nichts gepflegt, wird die Version 1.38 verwendet.

 

Expertiseseite_Vergleich Fiori und Neptune

Datenflussanalyse

Die Datenflussanalyse ist ein sehr hilfreiches Tool, dessen Auswertung sich in vielen Dokumentationen wiederfinden wird. Es bietet 2 Modi zur Analyse. Zum einen die tabellarische Ansicht, zum anderen die grafische Übersicht.
NeptuneDatenflussAnalysePart1
Während sich die tabellarische Übersicht hervorragend für den Einbau in eine technische Dokumentation eignet, ist die grafische Darstellung ein sehr nützliches Hilfsmittel für den Entwickler, der eine bestehende Applikation verstehen, verändern oder weiterentwickeln soll.
NeptuneDatenflussAnalysePart2
Das Tool bietet über die Darstellungsformen hinaus noch die Möglichkeit, die direkte Codezeile anzuzeigen, in der ein Backend-Call getriggert wird, von welchen Events er getriggert wird und welche Ajax-Calls generell abgesetzt werden.

Launchpads

Bei den Launchpads hat sich einiges Getan. Sowohl optisch, als auch „unter der Haube“ sind einige Neuerungen zu verzeichnen.

Themes

Belize und Belize Deep sind die neuen Themes von Fiori 2.0. Der Grünstich ist verschwunden und an seine Stelle ist ein Pastellblau getreten. Das neue Standardtheme Belize fügt sich in vielerlei Hinsicht gut in das Design moderner Web-Applikationen ein. Belize Deep sieht auf den Bildern bisher ein wenig so aus, als wäre der Farbverlauf umgekehrt worden. Die Kontraste könnten auf Dauer angenehmer zu benutzen sein. Themes können außerdem on-the-fly geändert werden.

Neptune Belize Plus Theme

Das Sidepanel

Das Sidepanel ist eines der großen neuen Features. Nach jetzigen Informationen ist es für Notifications aller Art und die Anzeige von Daten aus dem User Assistance Framework gedacht, es bleibt abzuwarten, wofür es sich noch anbieten wird.

User Assistance Framework

Neptune4.0SP03UserAssistanceFrameworkIn vielen Projekten wurde diese Funktion gewünscht und nun ist sie endlich da. Mit dem Tutorial Modus soll der User unterstützt werden und ihm der Einstieg erleichtert werden. Eine vollständige Dokumentation erhöht außerdem die Akzeptanz und senkt den Supportaufwand. Gesteuert wird diese Dokumentation über eine neue Transaktion /NEPTUNE/DOC. Dort kann sowohl die Pflege der mehrsprachigen Dokumentation, als auch die Erstellung einer Guided Tour erfolgen. Zunächst wird dafür eine App gewählt, die Dokumentiert werden soll. Anschließend legen Sie einen Tour-Step an und beschreiben diesen.

Tutorial Modus von Neptune

Sonstige Neuerungen

  • Es ist ab sofort möglich, Launchpads für ICF sub-nodes zu konfigurieren
  • Two-Factor-Authentication für Desktop Launchpads ist jetzt möglich. Dafür ist jedoch ein Funktionsbaustein notwendig, der den Versand von Emails bzw. SMS übernimmt. Die Entwicklung dieses Bausteins liegt in ihrer Verantwortung.
  • Policy-Funktionsbausteine verfügen jetzt über APPLID und LAUNCHPAD als Parameter, wodurch sie einfacher und spezifischer zu handhaben sind.
  • Tiles können (endlich) kopiert werden.
  • Über semantische Objekte kann eine sog. Hash-Navigation etabliert werden. So werden Links eindeutig und persistent.
  • Für Tiles existiert von nun an eine Vorschau.
  • Im Monitoring-Bereich gibt es jetzt erweiterte Traces und die Möglichkeit Logs zu löschen.

Neptune Roadmap für 2017

Jetzt, wo Service Pack 3.0 zur Verfügung steht, können wir einen Blick in die Zukunft werfen. Neptune hat zwar eine Roadmap veröffentlicht, diese ist jedoch nicht sehr aussagekräftig. Sicher ist: Die Updates werden sich an den SAPUI5 Stable Versionen orientieren. Bezüglich neuer Featueres der Neptune UXP bleibt uns nichts übrig, als uns mit der Aussage, dass neue noch nicht fest stehen zu begnügen. Das nächste Release soll jedoch auch eine neue Version des Neptune Web Designers beinhalten. Hierbei bleibt es spannend. Eventuell lassen sich Neptune Apps auch bald vollständig in der Cloud entwickeln.

Zeigt die Einteilung in 4 Quartale, und was in welchem Quartal vorgestellt werden soll

Rico Magnucki

Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der mobilen Strategie, der Konzeption und Umsetzung von Offline-Scenarien und der Entwicklung von Apps auf der Neptune UX Platform. Zusätzlich zu diesen technischen Themen verfüge ich über Erfahrungen im Bereich User Experience Design.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support