Wie Sie den neuen HANA Service in der SAP Cloud Platform Cloud Foundry einrichten – Teil 3

Nachdem Sie in den vorangegangenen Blogbeiträgen erfahren haben, wie Sie die HANA-Instanz in der Cloud Foundry einrichten und HANA mit Eclipse verbinden, erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie die HANA-Instanz mit On-Premises Reporting Tools verbinden. 

On-Premises Reporting Tools verbinden

Auf der NetWeaver Cloud Platform waren Sie noch auf den SAP Cloud Connector angewiesen, um einen Channel für einen Service zu erstellen. Mit der Cloud Foundry ist dies nicht mehr nötig. Auch eine VPN-Verbindung ist überflüssig. Die HANA-Instanz kann einfach über ihre sicheren Endpoints mit dem Internet verknüpft werden.

Sie können den HANA Service mit On-Premises Tools über WebSocket verbinden

Abbildung 1 Sie können den HANA Service mit On-Premises Tools über WebSocket verbinden

Wir zeigen Ihnen einmal beispielhaft, wie Sie eine ODBC-Verbindung zum HANA Service herstellen und diesen mit der On-Premises Predictive Analytics Suite über WebSocket verbinden. Das Vorgehen entspricht der Empfehlung von SAP. Wir gehen davon aus, dass Sie eine ODBC-Verbindung erstellt haben. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie den neuesten HANA Client installiert haben. Öffnen Sie dann den ODBC Data Source Administrator:

ODBC Data Source Administrator

Abbildung 2 ODBC Data Source Administrator

Geben Sie bei „Server:Port“ den Datenbank-Endpoint ein, der im HANA Service Dashboard zu finden ist. Kopieren Sie dann die Details vom Dashboard. Den Part „zeus“ ersetzen Sie durch „wsproxy“. Den Port ersetzen sie durch 80:

SAP HDB einrichten

Abbildung 3 SAP HDB einrichten

Aktivieren Sie die Checkboxen „Connect using SSL” and „Validate the SSL certificate”. Klicken Sie auf „Additional Connection Properties“ und fügen Sie eine WebSocket-URL ein. Als Value geben Sie /service/ und die ID aus dem Dashboard ein:

Connect using SSL und Validate the SSL certificate aktivieren

Abbildung 4 Connect using SSL und Validate the SSL certificate aktivieren

Geben Sie anschließend die Nutzerinformationen ein und setzen Sie einen Haken bei „Connect using SSL”:

Haken bei Connect using SSL setzen

Abbildung 5 Haken bei „Connect using SSL” setzen

Testen Sie die Verbindung und warten Sie auf folgende Erfolgsmeldung:

HDBODBC Verbindung war erfolgreich


Abbildung 6 HDBODBC Verbindung war erfolgreich

Als Nächstes müssen Sie die ODBC-Verbindung mit dem Predictive Analytics Tool verbinden. Klicken auf „Open Data Viewer“ im Toolkit Menü von Predictive Analytics.

Öffnen Sie Predictive Analytics

Abbildung 7 Öffnen Sie Predictive Analytics

Wähen Sie „Database“ aus dem Dropdown-Menü „Data Manager“. Klicken Sie „Browse“. Damit öffnet sich der Content-Katalog des HANA Services und Sie können die ODBC-Verbindung auswählen, die Sie zuvor erstellt haben.

Wählen Sie die zuvor angelegte ODBC-Verbindung aus

Abbildung 8 Wählen Sie die zuvor angelegte ODBC-Verbindung aus

Nach dem gleichen Prinzip können Sie viele weitere On-Premises Reporting Tools mit Ihrem HANA Service in der Cloud Foundry verbinden.

Haben Sie den neuen HANA Service bereits in der Cloud Foundry eingerichtet?

Sie haben in dieser Blogbeitragsreihe erfahren, wie Sie in einem ersten Step den HANA Service in der SCP Cloud Foundry einrichten, wie Sie HANA mit Eclipse verbinden und nun – im dritten Beitrag – wie Sie On-Premises Reporting Tools mit Ihrem HANA Service in der Cloud Foundry verbinden. Wie ist hier aktuell Ihr Stand? Benötigen Sie Unterstützung bei einem der Vorgänge oder haben Sie generell erstmal Fragen? Dann freuen wir uns über Ihren Kontakt.

Die Einführung der SAP Cloud Platform

SAP Cloud Platform einführen: Ihr Einstieg in die Digitalisierung

Wenn Sie zu spät in die Digitalisierung investieren, laufen Sie mit Ihrem Unternehmen Gefahr, den Anschluss zu verlieren. So schnell wie sich der Markt heutzutage verändert, müssen Sie auch in der Lage sein, auf neue Anforderungen flexibel reagieren zu können, um zukunftsfähig sowie wettbewerbs ...

Tobias Schießl

Tobias Schießl

Mein Name ist Tobias Schießl und ich bin begeisterter SAP Consultant im Bereich Mobility. Gerne unterstütze ich Sie bei den Themen mobile Infrastrukturen und App-Entwicklung mit SAPUI5 oder Neptune.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

2008 stellte Apple das iPhone 3G vor und brachte eine Aussage, die heute weltweit wohl jeder anerkennt: There's an app for that!

weiterlesen

Haben Sie eigentlich eine Strategie für Ihr Mobile Business? Einen Schlachtplan, wie sich Ihr Unternehmen oder Ihr Unternehmensbereich in den nächsten Jahren entwickeln soll? Ja? Sehr gut! Wann haben Sie das letzte Mal auf die Strategie geschaut und sich gefragt: […]

weiterlesen

Die Umstellung auf SAP S/4HANA betrifft nicht nur die IT-Abteilung, sondern alle Unternehmensbereiche. Das bedeutet ganzheitliche Veränderung führt zu Unsicherheit bei den Mitarbeitern z. B. bezüglich ihrer Arbeitsabläufe und benötigter Kompetenzen. Für ein erfolgreiches Migrationsprojekt ist daher das Thema Change-Management […]

weiterlesen

Ein Kommentar zu "Wie Sie den neuen HANA Service in der SAP Cloud Platform Cloud Foundry einrichten – Teil 3"

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session