MobileIron

Im Unternehmenskontext sind Mobile EndgerĂ€te wie Laptops und Smartphones Segen und Fluch zugleich: Auf der einen Seite ermöglichen sie Mitarbeitern, zeit- und ortsunabhĂ€ngig zu arbeiten. Das steigert nicht nur deren Zufriedenheit, sondern auch ihre ProduktivitĂ€t. Auf der anderen Seite bergen MobilgerĂ€te eine Vielzahl neuer Gefahren und Risiken fĂŒr die Sicherheit von Unternehmensdaten. Diese sind nun nicht mehr lĂ€nger zentral an einem Ort gespeichert, sondern in der Cloud und auf mobilen GerĂ€ten verstreut. Ein neues Sicherheitskonzept muss her.

Als MarktfĂŒhrer fĂŒr Enterprise Mobility Management (EMM) bietet MobileIron seinen Kunden eine Plattform, mit der sie mobile GerĂ€t sicher an zentraler Stelle verwalten können.

Datenschutz ist heute wichtiger denn je

Seit Unternehmensdaten auf vielen verschiedenen EndgerĂ€ten, in der Cloud und in unterschiedlichen Apps verteilt sind, gewinnt das Thema Datenschutz zunehmend an Bedeutung. Daten zu sichern und vor externen Bedrohungen zu schĂŒtzen, ist eine zentrale Herausforderung der heutigen Zeit. Eine Mobile-Device-Management-Plattform (MDM) wie MobileIron kann hier eine große Hilfe sein. MDM ist ein elementarer Bestandteil und Grundlage des EMM, das darauf spezialisiert ist, mobile EndgerĂ€te sicher ins Unternehmensnetzwerk einzubinden und zu verwalten.

Die Cloud-Infrastruktur unterliegt vielen Innovationen.

Mobile Device Management - MobilgerÀte zentral & sicher verwalten

Sie möchten mobile EndgerÀte in Ihrem Unternehmen integrieren oder sind aktuell schon dabei? Wie sieht denn in diesem Fall Ihr Sicherheitskonzept aus? Und wie steht es generell um die Verwaltung Ihrer mobilen GerÀte? In diesem eintÀgigen Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre MobilgerÀte in einer ...

SpĂ€testens seit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 2016 mĂŒssen Unternehmen besonders darauf bedacht sein, ihre Daten angemessen zu sichern. Bei einem Verstoß gegen die DSVGO drohen den betreffenden Unternehmen hohe Geldstrafen. MobileIron hilft, diese zu vermeiden.

Passwörter waren gestern

Dazu hat es sich der MDM-Hersteller beispielsweise zum Ziel gesetzt, vollstÀndig auf Passwörter zu verzichten. Diese können den Nutzer nicht eindeutig identifizieren, stattdessen werden sie hÀufig vergessen, verlegt oder geknackt. MobileIron setzt deswegen auf das Konzept der Multi-Faktor-Authentifizierung: Um sich Zugriff zu einem System zu verschaffen, benötigt der Nutzer neben seinem Nutzernamen eine Hardwarekomponente, die ihn eindeutig identifiziert. Das kann beispielsweise ein Smartphone sein, an das das System einen Sicherheits-Token wie einen Zahlencode sendet. Dieser fungiert als Passwort und wird bei jeder Anmeldung neu generiert.

MobileIron verwaltet MobilgerÀte ganzheitlich und zentral

Als MDM-Plattform muss MobileIron IT-Administratoren befĂ€higen, mobile GerĂ€te verschiedener Betriebssysteme zu konfigurieren, zu ĂŒberwachen und Sicherheitskonzepte zu etablieren.

In Anbetracht des Bring-Your-Own-Device (BYOD)-Trends sind diese Aufgaben wichtiger denn je. Mitarbeiter möchten ihre privaten GerÀte auch am Arbeitsplatz verwenden, Unternehmens-Apps installieren und wichtige Daten speichern. Meist entsprechen solche GerÀte allerdings nicht den Sicherheitsanforderungen der Unternehmen und stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. MDM-Lösungen sollen dieses Risiko minimieren, indem sie es einem Admin im Unternehmen ermöglichen, alle Devices zu verwalten und mit notwendigen Sicherheitskonzepten auszustatten.

Auf diese Weise macht MobileIron aus vielen Unternehmen „Mobile-First-Unternehmen“, die mobile EndgerĂ€te als primĂ€re Arbeitsplattform einsetzen.

MobileIron auf einen Blick

MobileIron auf einen Blick

Sicherheit in der Cloud und fĂŒr mobile EndgerĂ€te - dafĂŒr steht MobileIron. Hier alle Komponenten und deren Merkmale auf einen Blick.

Geht einmal ein GerĂ€t verloren, bedeutet auch das nicht zwangslĂ€ufig, dass die darauf gespeicherten Unternehmensdaten in fremde HĂ€nde geraten. Über MobileIron können Administratoren Unternehmensdaten auch aus der Ferne löschen.

Diese Features bietet Ihnen MobileIron

MobileIron

Um MobilgerĂ€te und Unternehmensdaten optimal zu schĂŒtzen, stellt MobileIron eine Vielzahl von Features und Funktionen bereit:

MobileIron Core

MobileIron Core ist in die Backend-IT-Systeme des Unternehmens integriert. Verantwortliche können hier Sicherheits- und Verwaltungsrichtlinien fĂŒr mobile Apps, MobilgerĂ€te und mobilen Content definieren. Diese Standards sind dann fĂŒr sĂ€mtliche GerĂ€te gĂŒltig.

MobileIron Cloud

Neben der On-Premises-Lösung Core, gibt es MobileIron auch in der Cloud-Variante. Diese Option zeichnet sich durch einen geringeren Wartungsaufwand und niedrigere Betriebskosten aus. Auch die initiale Einrichtungszeit ist um ein Vielfaches kĂŒrzer.

MobileIron Sentry

Sentry ist ein Inline-Gateway, das den Verkehr zwischen dem mobilen EndgerĂ€t und den Backend-Systemen im Unternehmen verschlĂŒsselt, verwaltet und sichert. Er fungiert dafĂŒr als Endpunkt, mit dem sich die MobilgerĂ€te von außerhalb des Unternehmensnetzwerks verbinden.

AppConnect

AppConnect verpackt Apps in „Container“, um darin gespeicherte Daten zu schĂŒtzen – aber ohne persönliche Daten zu verletzen. Dazu mĂŒssen Verantwortliche die Anwendungen lediglich mit dem AppConnect-Wrapper verbinden. Besonders im Bezug auf das BYOD-Konzept ist dieses Feature hilfreich. In den Containern sind Unternehmensdaten sicher und von privaten Daten getrennt.

Docs@Work

Docs@Work bietet die Möglichkeit, ĂŒber E-Mail, VPN oder die Cloud auf Dokumente zuzugreifen, diese zu teilen und zu kommentieren. Die IT definiert Kontrollen, um Datenverluste durch nicht-autorisierte Weitergabe zu vermeiden.

Web@Work

Über den mobile Unternehmensbrowser Web@Work können Anwender sicher auf interne Websites und Webanwendungen zugreifen.

Help@Work

Help@Work erleichtert die Interaktion zwischen internem Helpdesk und dem Anwender. Benutzer können per Tastendruck Hilfe anfordern und ihren Bildschirm einem Helpdesk-Mitarbeiter zuspielen.

MobileIron Tunnel (per App-VPN)

Mithilfe von Tunnel können IT-Administratoren Anwender-GerÀte mit IdentitÀtszertifikaten und VPN-Konfigurationen ausstatten. Diese ermöglichen es Mitarbeitern, sicher auf das Unternehmens-Netzwerk zuzugreifen.

MobileIron Monitor

Monitor ist eine umfassende Dashboard-Lösung. Sie erlaubt es IT- und Systemadministratoren, den Status aller wichtigen EMM-Komponenten und Dienste zu kontrollieren und zu pflegen.

MobileIron Bridge

Bridge ist eine Lösung, mit der sich sowohl mobile GerĂ€te als auch Desktops ĂŒber ein Enterprise Mobility Management verwalten lassen. Unternehmen können damit auf ein EMM umstellen, ohne auf Sicherheitsrichtlinien und Steuerungsmechanismen der traditionellen Client-Management-Werkzeuge verzichten zu mĂŒssen.

MobileIron Access

MobileIron Access ermöglicht es Verantwortlichen, Zugangskontrollrichtlinien fĂŒr die Cloud in AbhĂ€ngigkeit von Anwendung, IP-Adresse, IdentitĂ€t und GerĂ€terisiko zu definieren. So sind nur vertrauenswĂŒrdige Mitarbeiter in der Lage, ĂŒber ihre MobilgerĂ€te Unternehmensdaten abzurufen. Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass ungesicherten GerĂ€ten der Zugriff verwehrt bleibt.

MobileIron Access auf einen Blick

MobileIron Access auf einen Blick

In diesem Whitepaper erfahren Sie alles ĂŒber die Funktionen und Vorteile von MobileIron Access auf einen Blick.

Um Usability und Sicherheit zu erhöhen, verwendet Access Single-Sign-On (SSO) fĂŒr jede mobile App. Mitarbeiter mĂŒssen sich so nur einmal dem System gegenĂŒber authentifizieren und können dann problemlos auf Unternehmensdaten zugreifen.

MobileIron Threat Defense

Threat Defense schĂŒtzt Ihr Unternehmen vor Cyber-Attacken. Die Anwendung ist in der Lage, altbekannte sowie Zero-Day-Bedrohungen auf MobilgerĂ€ten zu erkennen, ohne dabei die Nutzererfahrung zu beeintrĂ€chtigen. Die Anwendung erkennt Bedrohungen auch dann, wenn das MobilgerĂ€t offline ist. Dazu nutzt Threat Defence KĂŒnstliche Intelligenz.

Vorteile von MobileIron

Sobald Unternehmen MobileIron einsetzen, ergeben sich einige Vorteile fĂŒr die Anwender:

Nutzerfreundlichkeit: Der Anwender muss sich nur einmal im System registrieren. In der Regel benötigt er dafĂŒr sein Smartphone, das ihn der Software gegenĂŒber eindeutig identifiziert. Mit dem Konzept des Single-Sign-On und der Multi-Faktor-Authentifizierung gehören vergessene Passwörter und Spickzettel der Vergangenheit an.

Simple EinfĂŒhrung: IT-Administratoren können GerĂ€te automatisch einrichten und konfiguriere. Das bedeutet, dass GerĂ€te automatisch mit den Vernetzungseinstellungen des Unternehmens, den E-Mail-Profilen und gerĂ€tespezifischen EinschrĂ€nkungen synchronisiert werden können. MobileIron verfĂŒgt zudem ĂŒber eine Vielzahl an Partner-Apps wie Office365 und Salesforce. Zu diesen kann die Plattform ĂŒber SSL verschlĂŒsselte Verbindungen aufbauen.

Hohe Sicherheitsstandards: Die Plattform bietet Unternehmen hohe Sicherheitsstandards, mit deren Hilfe sie Datenverluste und -diebstĂ€hle verhindern können. Gleichzeitig sorgen sie so fĂŒr Transparenz und steigern die Zufriedenheit und ProduktivitĂ€t ihrer Mitarbeiter. MobileIron unterstĂŒtzt Unternehmen zudem dabei, die Richtlinien der DSGVO einzuhalten und bewahrt sie so vor möglichen Bußgeldern.

Mit MobileIron in eine gesicherte Zukunft

Haben Sie auch vor, ein „Mobile-First-Unternehmen“ zu werden oder MobilgerĂ€te einfach vermehrt einzusetzen? Oder sind Sie evtl. sogar schon dabei? Dabei sollten Sie besonderen Wert auf Sicherheitsstandards legen. EMM-Hersteller wie MobileIron können Sie dabei unterstĂŒtzen. Als fĂŒhrender Anbieter im Bereich Sicherheit und Management fĂŒr mobile Apps, Dokumente und GerĂ€te bietet die Plattform Ihnen zahlreiche Features, mit denen Sie Ihre Unternehmensdaten optimal schĂŒtzen können.

Brauchen Sie UnterstĂŒtzung bei der Umsetzung? Wir stehen Ihnen gern jederzeit beratend zur VerfĂŒgung und finden die optimale Lösung fĂŒr die Anforderungen Ihres Unternehmens.


Das könnte Sie auch interessieren:

App Design
SAP Fiori

Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte fĂŒllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support