SAP Materialwirtschaft (MM)

Mithilfe des Moduls SAP MM lassen sich alle grundlegenden Prozesse in der Materialwirtschaft abbilden. Die Anwendung SAP Materialwirtschaft bildet die Grundlage und Voraussetzung für alle weiteren SAP Logistik Anwendungen. Ohne die Komponente Materialwirtschaft könnte im SAP keine Beschaffung von Material (Einkauf) und keine Bestandsführung (Lagerung) abgebildet werden.

Das Modul SAP MM ist Teil von SAP ERP und kann somit in jedem Unternehmen genutzt werden, das SAP ERP einsetzt. Dabei ist die Komponente Materialwirtschaft sehr stark mit anderen SAP Modulen vernetzt: Materialbestände eines Unternehmens werden automatisch in die Finanzbuchhaltung integriert, die Rechnungsprüfung kann wareneingangsbezogen erfolgen, Entnahmen aus dem Lager können Kosten im Controlling verursachen, die Materialbedarfsplanung basiert unter anderem auf Bestelldaten und aktuellen Beständen im Lager etc.

Die SAP MM-Anwendung lässt sich in zwei Komponenten aufteilen. Zum einen in den Teil Einkauf (SAP MM-PUR) und zum anderen in den Teil Bestandsführung und Inventur (SAP MM-IM). Im Folgenden werden Funktionalitäten und Aufgabenbereiche dieser beiden Teilbereiche genauer beschrieben.

SAP MM

SAP Materialwirtschaft (MM)

Die Teilkomponente Beschaffung (MM-PUR) unterstützt bei folgenden Aufgaben:

  • externe Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen
  • Auswahl von möglichen Lieferanten
  • Überwachung des kompletten Bestellprozesses

Aus Unternehmenssicht gesehen, kann der Einkauf in zwei Teilbereiche unterteilt werden. Zum einen in die strategischen Aufgaben und zum anderen in die operativen Aufgaben.

Zu den operativen Aufgaben einer Einkaufsabteilung gehören zum Beispiel die Übermittlung von Bestellungen an Lieferanten, die Verwaltung von Anforderungen aus verschiedenen Fachbereichen mithilfe von Bestellanforderungen, die Überwachung von Lieferterminen, die Mahnung bei Überschreitung von Terminen und das Prüfen von eingehenden Rechnungen. Im strategischen Bereich unterstützt das SAP-System bei der Auswahl von Lieferanten und dem Aushandeln von Rahmenverträgen.

Die Einkaufskomponente bietet außerdem die Möglichkeit über Genehmigungsverfahren ein Vier-Augen-Prinzip im Bestellprozess systemisch sicherzustellen. Das Genehmigungsverfahren kann dabei sehr flexibel eingestellt werden, beispielsweise lassen sich verschiedene Genehmigungsverfahren ab bestimmten Bestellwerten festlegen.

Die SAP-Einkaufskomponente kann unabhängig von der Bestandsführungskomponente genutzt werden.

Die Teilkomponente Bestandsführung und Inventur (MM-IM) wird hauptsächlich für folgende Aufgaben eingesetzt:

  • Planung, Erfassung und Nachweis der Warenbewegungen innerhalb des Unternehmens
  • mengen- und wertmäßige Führung der Materialbestände
  • systemische Unterstützung bei der Durchführung der Inventur

Die Verwaltung sämtlicher Materialbestände eines Unternehmens ist eine Voraussetzung für eine nachhaltige Funktion aller Unternehmensbereiche, die mit Materialien oder ähnlichen Beständen arbeiten, zum Beispiel Produktion oder Instandhaltung. Durch die Erfassung von Warenbewegungen sind Materialbestände in Echtzeit im System verfügbar. So können Warenströme und Verfügbarkeiten ausgewertet und geplant werden. Gleichzeitig wird Transparenz sichergestellt.

Die Bestände werden in SAP MM nicht nur mengenmäßig, sondern auch voll automatisch wertmäßig erfasst und geführt. Das beutete, dass der entsprechende Bestandswert der geführten Materialien automatisch auf die entsprechenden Konten in der Finanzbuchhaltung fortgeschrieben wird. Gegenüber einer manuellen Bestandsführung bzw. mehrerer Insellösungen zur Bestandsführung spart diese Funktion viele Ressourcen.

SAP MM

Warenbewegungen in SAP MM

Die Komponente Inventur unterstützt bei der Planung und Durchführung der Inventur. Im Vorfeld kann die Inventur anhand von aktuellen Materialbeständen in verschiedenen Lagerorten geplant werden. Nach der manuellen Zählung werden die Bestände im System erfasst und Differenzen können ausgebucht werden. Die Inventurzählung und Inventurbuchungen sind im SAP System gespeichert und können jederzeit, zum Beispiel von einem Wirtschaftsprüfer, gesichtet werden.

Fazit zu SAP MM

Lagerverwaltung ist mit der SAP MM-Anwendung nur eingeschränkt möglich. Jedem Material kann pro Lagerort ein fixer Lagerplatz zugeordnet werden. Für eine lagerplatzgenaue Bestandsführung und Lagerverwaltung ist die Komponente SAP WM erforderlich.

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support