Johannes Behrndt
 - 13. Juli 2017

Fiori Apps aus der Cloud? Was sind die Vorteile?

Fiori Cloud von SAP

Wenn Sie sich bereits mir SAP Fiori beschäftigt haben und dies vielleicht sogar bei Ihnen im Unternehmen eingeführt haben, dann wissen Sie, dass es sich bei einem Fiori-Einführungsprojekt zunächst einmal um ein Infrastrukturprojekt handelt.

Eine Fiori-Einführung ist ein Infrastrukturprojekt

Es gibt verschiedene Philosophien, wie eine ideale Fiori-Infrastruktur auszusehen hat, wie sie in die Netzwerk- und SAP-Infrastruktur Ihres Unternehmens integriert werden soll, wie die Frage von Benutzermanagement und Authentifikation richtig gelöst wird und nicht zuletzt wie ein sicherer Zugriff auf die Apps von außerhalb Ihres Unternehmensnetzes ermöglicht wird, so dass auch mobile Geräte wirklich überall und jederzeit die Apps nutzen können.

Whitepaper: Neptune vs. Fiori

Das Whitepaper unterstützt Sie bei der Entscheidung, wie Sie Ihre individuelle Fiori-Architektur gestalten wollen.

Üblicherweise sind mindestens folgende Schritte bei einer typischen OnPremise-Einführung von Fiori durchzuführen:

  • Backend-System vorbereiten
  • Neue Systemlinie für Frontend-Server aufbauen
  • Konfiguration des Launchpads
  • Konfiguration der Apps im Backend- und im Frontend-System
  • Integration der Frontend-Systemlinie in das Benutzer- bzw. Identity Management
  • Einrichtung von Single-Sign-On für das Frontend-System
  • Absicherung des Zugriffes aus dem Internet
  • Regelmäßige Aktualisierung des Frontend-Servers
  • Integration von Eclipse oder der SAP Web IDE via SCP für die Entwicklung und Anpassung von Apps

Am Ende resultiert daraus ein Infrastrukturbild, welches in etwa wie dieses hier aussieht:

SAP Fiori OnPremise Infrastruktur

SAP Fiori OnPremise Infrastruktur

Das ist natürlich weit entfernt von dem, wie Sie es aus der privaten Welt kennen:

  • App-Store öffnen
  • Suchbegriff eingeben
  • Installieren
  • App nutzen

Die Fiori Cloud Edition macht es einfacher

Natürlich hat sich auch die SAP Gedanken darüber gemacht, wie sich diese Komplexität verringern lässt, um die Nutzung von SAP Fiori zu vereinfachen.
Dazu setzt die SAP auf Ihr Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebot, die SAP Cloud Platform.
Seit Anfang 2016 ist hier mit der SAP Fiori Cloud Edition ein Service verfügbar, der den Aufbau der gesamte Frontend-Infrastruktur überflüssig macht.

Dieser Service stellt sowohl den Webserver für die Auslieferung der Fiori-Apps bereit, als auch eine oData-Provisioning-Komponente, welche die Services für die Datenkommunikation mit dem Backend-System bereitstelle – also die Funktion des OnPremise Gateway-Systems übernimmt.
Mit dem SAP Cloud Identity Service steht eine umfassende Identity Management-Lösung bereit, mit der sich ein in Ihre OnPremise-Welt integriertes Benutzermanagement (z.B. auf Basis des Microsoft Active Directory) und Single-Sign-On einfach konfigurieren lässt.
Eine zusätzliche Absicherung des Zugriffes aus dem Internet ist nicht mehr erforderlich, da kein zusätzliches Einfallstor in Ihrer Firewall geschaffen werden muss.
Vielmehr wird die Verbindung zu Ihrem Backend-System, welches weiterhin ausschließlich die Daten enthält (es werden keinen Daten in der Cloud gespeichert!) über den SAP Cloud Connector hergestellt.
Die ist ein einfach zu installierendes Tool, dass die SAP bereitstellt und welches unter Verwendung aller gängigen und modernen Sicherheitsmechanismen und Verschlüsselungstechnologien einen VPN-Tunnel zu Ihren OnPremise-Systemen herstellt. Der SAP Cloud Connector ist vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) zertifiziert.

SAP Fiori Cloud Edition Architektur

SAP Fiori Cloud Edition Architektur

Mit der SAP Fiori Cloud Edition reduziert sich die Fiori-Einführung auf wenige Schritte:

  • Einspielen der erforderlichen Komponenten im Backend-System
  • Einrichten des SAP Cloud Connectors
  • Konfiguration des SAP Cloud Identity Services
  • Konfiguration der Apps im Backend
  • Anpassung von Standard-Apps oder Entwicklung von eigenen Apps in der WebIDE

Die Vorteile im Überblick

  1. Deutlich einfacheres Setup von Fiori und somit schnellere Einführung
  2. Kein Aufbau neuer Infrastruktur für eine dedizierte Frontend-Systemlinie
  3. Kein Update- und Wartungsaufwand für das Frontend-System. Updates werden in der Fiori Cloud Edition automatisch bereitgestellt
  4. Keine separaten Firewalls und Web Access Gateways zur Absicherung des Zugriffs aus dem Internet erforderlich
  5. Einfache Entwicklung und Deployment von Erweiterungen und Eigenentwicklungen mithilfe der SAP Web IDE direkt in der SAP Cloud Platform
  6. Einfaches skalieren bei steigenden Nutzungszahlen durch hinzubuchen weiterer Ressourcen

Zusätzlich sparen Sie sich die Betriebs- und Wartungskosten für die Frontend-Infrastruktur.
Natürlich gibt es das Ganze auch nicht umsonst. Für die Fiori Cloud Edition benötigen Sie einen SAP Cloud Platform Account und müssen zusätzlich die Fiori Cloud Edition als Service buchen. Dieser enthält derzeit bereits ein Basispaket an Benutzern, darüber hinaus können weitere Benutzer einzeln hinzugebucht werden.
Weitere Informationen zu den Angeboten rund um die SAP Cloud Platform finden Sie unter https://cloudplatform.sap.com oder sprechen Sie Ihren SAP Account Manager an.

Fazit

Natürlich ist eine Fiori-Einführung auch mit der SAP Cloud Platform nicht ganz so einfach, wie die Installation einer App aus dem App-Store auf Ihrem privaten Smartphone.
Vor dem Hintergrund, dass die Anforderungen an eine solche App-Architektur in Bezug auf eine sichere Integration in die IT-Landschaft Ihres Unternehmens deutlich höher als im privaten Umfeld sind, darf man dieses auch nicht erwarten.
Zudem ist die Fiori Cloud Edition auch erst seit einigen Monaten auf dem Markt verfügbar, so dass hier natürlich auch hin und wieder noch mit ein paar Kinderkrankheiten zu kämpfen ist.
Nichtsdestotrotz bietet die SAP mit der Fiori Cloud Edition jedoch einen Service an, der den Weg in die Fiori Welt deutlich vereinfacht und vor allen Dingen beschleunigt.
Und genau darum geht es in der Welt der Apps ja letztlich immer: die Time-To-Market reduzieren und die Apps möglichst schnell zu Ihren Anwendern bringen.

Haben Sie Fragen zur Fiori Cloud Edition oder möchten mehr darüber erfahren, ob dies ein geeigneter Weg für Sie ist?
Melden Sie sich gerne bei mir für eine kostenlose telefonische Beratung per E-Mail über magnucki@mission-mobile.de an oder rufen Sie mich unter 0211 946 285 72-55 an. Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Johannes Behrndt

Seit über 10 Jahren berate ich große und mittelständische Unternehmen rund um mobile Lösungen, insbesondere im SAP-Umfeld. Ich habe den Überblick über die relevanten SAP-Prozesse und kenne die neuesten Technologien für mobile Lösungen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support