Erik Barz
 - 20. Februar 2015

SAP Portal: SAPUI5 Apps

SAPUI5 App

Seit der Version 7.4 bietet das SAP NetWeaver Portal das sogenannte Fiori Launchpad an. Dahinter verbirgt sich eine neue Framework-Page, die sich zum einen näher an den W3C-Richtlinien orientiert als die Standard Framework-Page.

Zum anderen aber bietet sie die Möglichkeit, das Design des Fiori Launchpads in der Portal-Umgebung nachzubilden.

Fiori Apps im Launchpad einbinden [E-Book]

In diesem E-Book erfahren Sie, wie sie ohne viel Vorwissen eine SAP Fiori App aus der SAP Library in Ihr Fiori Launchpad einbinden.

Das Szenario

1. Sie haben das SAP Enterprise Portal im Einsatz.
2. Sie haben Fiori Apps eingerichtet oder eigene UI5 Apps in Neptune, Eclipse oder SAP Web IDE entwickelt.
3. Sie wollen diese beiden Welten miteinander verbinden.

Das Fiori Launchpad

sapui5 apps - fiori launchpad

sapui5 apps – fiori launchpad

In dem nachfolgenden Video wird das Fiori Launchpad vorgestellt:

Um die Framework Page nutzen zu können, müssen sie eine erste Einrichtung durchführen. Einen Link zum entsprechenden SCN-Beitrag finden Sie hier

Integration von SAP UI5 Apps

Der Vorteil der Integration im SAP Portal ist die Nutzung der vorhandenen Infrastruktur und Prozesse. Die Konzepte von Portal-Rollen und iViews bleiben erhalten. Um eine UI5 App in das Portal zu integrieren müssen Sie lediglich ein iView für die App erstellen und dieses in eine Portalrolle integrieren.
Beachte: Es kommt zu Fehlern, wenn die „Standard Framework-Page“ des Portals verwendet wird! Bitte verwenden Sie hierfür die „Unified Framework-Page“.

Exkurs: UI5 Apps als Portal Component

In diesem Blog wird die Möglichkeit beschrieben eine eigene „Portal Component“ zu bauen, die eine UI5 Anwendung beinhaltet. Hierbei besteht die Möglichkeit die Logik der App in Java-Servlets auszulagern und dynamische Seiten mit JSP’s zu bauen. Von hier aus können – analog WebDynpro Java – RFC-Calls in die angeschlossenen Backend-Systeme gerufen werden. Falls Sie WebDynpro Java Entwickler im Haus haben und einen Strategie-Wechsel anstreben, ist dies durchaus einen Möglichkeit, um vorhandene Ressourcen zu nutzen und sich trotzdem bereit für die Zukunft zu machen. Ob WDJ tot ist oder nicht, können Sie in einem Beitrag meines Kollegen Ingo Biermann nachlesen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Hinterlassen Sie ein Kommentar oder kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon.

Unser Video-Kurs „ODATA Services im SAP UI5 Umfeld“

OData Services im SAPUI5 Umfeld

Limitierte Rabattaktion für unseren Kurs „OData Services im SAPUI5 Umfeld“.

Für Besucher von Mission Mobile können wir unseren Kurs „ODATA Services im SAP UI5 Umfeld“ mit kräftigem Rabatt anbieten:

Kurs: „ODATA Services im SAP UI5 Umfeld

 PS: Wir haben den Rabatt nur für 20 Käufe erhalten. Falls Sie den Link klicken und keine Vergünstigung mehr angezeigt werden, ist unser Kontingent bereits aufgebraucht.

Erik Barz

Meine Schwerpunktthemen im mobilen Umfeld: Im mobilen Umfeld beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem „Neptune Framework“, HTML5, SAPUI5, JavaScript und jQuery. Weiterhin begeistere ich mich für native Apps in Java (Android) und C# (Windows Phone). Fachlich liegt mein Schwerpunkt auf Apps für die SAP-Logistik in WM und LE. Gerne stelle ich mich jedoch auch neuen Herausforderungen im mobilen Umfeld.weitere Schwerpunktthemen im SAP Umfeld: Neben der Entwicklung von mobilen Anwendungen liegen meine Schwerpunkte in der Entwicklung von individuellen Web-Anwendungen mittels Webdynpro und der Anwendungsintegration mittels SAP Portal.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support