Rico Magnucki
 - 13. Juli 2018

Neptune Summit 2018 – Geburt eines Planeten

Neptune Summit 2018 Publikum

WWDC, Google I/O, MCW, Neptune Summit…? 250 Teilnehmer aus der ganzen Welt haben sich in Oslo getroffen und gespannt gelauscht, was es bei Neptune Software Neues gibt. Mit der zunehmender Mobilierung von Anwendungen, hat sich Neptune Software in den letzten Jahren zu einem der großen Anbieter für low-code mobility solutions im SAP Umfeld gemausert. Der jährliche Summit ermöglicht es, dass Kunden und Neptune-Team sich austauschen können – mit Erfolg. Die wichtigsten Neuerungen habe ich hier kurz zusammengefasst. Kleiner Spoiler vorne weg: Es hat sich eine Menge verändert.

Auf einen Blick

Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Aus der Neptune UX Platform wird die Neptune DX Platform (Digital Experience)
  • Der SAP Teil heißt jetzt Planet 8
  • Planet 8 ist damit die Version 5.0 der Platform
  • Es gibt ein neues Modul – Planet 9 – das unabhängig von SAP arbeitet
    • Planet 9 basiert auf node.js und öffnet den Weg in die Enterprise Integration

Der neunte Planet

We were SAP based we’re now also REST API based

–  CIO Njål Stabell

Das Planet 9 Modul der Neptune DX Plattform bietet jetzt eine Platform, die die bisherige Experience von SAP trennt. Dabei gilt auch hier: Drag-and-Drop Ansatz und Low-Code Ansatz.
Damit spielt es jetzt keine Rolle mehr, ob ein SAP System, ein Salesforce System oder eine beliebige andere Platform angebunden werden soll.

Planet 9 Architektur Planet 9 Architektur

 

Release Notes Planet 8 (Neptune UXP 5.0)

Was gibt es jetzt Neues für die SAP Community? Mit Planet 8 (P8) kommen neben der neuen UI5 Version (1.52.14 Stable) natürlich auch wieder einige neue Controls in den Application Designer. Darunter diesmal einige aus der sap.f Bibliothek – wie beispielsweise das sap.f.FlexibleColumnsLayout oder sap.f.Avatar.
Außerdem gibt es jetzt das High Contrast Theme für SAP Belize.

Die vollständigen Release Notes gibt es in der Neptune Community.

Neptune Application Designer

Die größte Änderung im Designer sind wahrscheinlich die neu eingeführten Tabs. Damit ist es jetzt möglich mehere Fenster parallel offen zu haben. Das ist gerade bei Applikationen mit hohem JavaScript-Anteil sehr hilfreich. Außerdem lassen sich Icons jetzt schnell und einfach aus dem Icon Explorer kopieren.
Zusätzliches Gimmick: Wird ein Element in der App ausgewählt, springt der Cursor im Hierarchie-Baum direkt zum entsprechenden Objekt.

Application Designer Tabs

REST API Designer

Rest-APIs können nun auf einfache Weise aus einer ABAP Data Provider-Klasse erstellt und jeder API-Consumer-Applikation zur Verfügung gestellt werden.

Das Interface /NEPTUNE/IF_RESTAPI muss in der Application-Class implementiert werden, damit dessen öffentliche Attribute und Methoden verwendet werden können. Rest-APIs können an Policies angehängt werden, um den Zugriff zu kontrollieren, genauso wie bei Tiles and Applications.

Einmal definiert, können die REST-APIs auch getrackt und mit Swagger-UI getestet werden.

Neptune REST API Designer

Anonymer Login

Endlich! Mit Planet 8 lässt sich ein Anonymer Login realisieren. Einfach die ICF SubNode hinterlegen und auf geht.

Neptune Anonymer Login

Performance

Mit dem aktuellen Update sind AJAX Calls wieder schlanker geworden. Damit wird sowohl Overhead als auch Datenlast reduziert.

Weitere Optimierungen

  • Einführug eines Server Application Caches
  • Attribute mit Defailt werden werden nicht mehr mehrfach gerendert

Lizenzschlüssel

ACHTUNG: Mit der neuen Version ist ein neuer Lizenschlüssel notwendig. 

Die Stimme der Kunden

„Wie machen denn andere Kunden das?“ ist eine der Fragen, die mir immer wieder über den Weg laufen. Kein Wunder! Wir leben in unserer eigenen Filterblase und sind neugierig auf das, was die anderen so machen. Um genau diese Frage zu addressieren hat Neptune Software einen spannenden Modus gefunden. Der Summit stand auch dieses Jahr wieder im Zeichen des Austauschs unter den Kunden.

Eastman Chemicals Scaling Mobility and Offline Apps

Birkenstock – „Ist das überhaupt noch UI5?“

Sehen wir uns nächstes Jahr in Oslo?

Rico Magnucki

Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der mobilen Strategie, der Konzeption und Umsetzung von Offline-Scenarien und der Entwicklung von Apps auf der Neptune UX Platform. Zusätzlich zu diesen technischen Themen verfüge ich über Erfahrungen im Bereich User Experience Design.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support