Max-Ludwig Stadler
Max-Ludwig Stadler
 - 26. Februar 2019

Deep Linking via Pushwoosh in Neptune Apps

Über den Service Pushwoosh ist es Ihnen nicht nur möglich Nachrichten an die Benutzer Ihrer Neptune-Apps zu senden, damit diese mit Informationen versorgt werden. Sie können darüber hinaus das Benutzererlebnis weiter verbessern, indem Sie über Pushnachrichten direkt die Navigation zu den relevanten Seiten Ihrer Apps anstoßen.

Dieser Service nennt sich „Deep Linking“. Im folgenden Beitrag erfahren Sie alle nötigen Schritte, um Ihre Neptune-Apps fit für Deep Linking zu machen.

E-Book Neptune Platform

Was ist Neptune? Welche Vorteile es Ihnen bringt und wie Sie es in Ihrer Systemlandschaft einführen.

Anpassen der Push-Funktion

Um Nachrichten zu versenden, wird die Funktion /NEPTUNE/PUSH_PUSHWOOSH verwendet. Diese erlaubt es jedoch nicht von Hause aus, weitere Parameter für das Deep Linking zu übergeben. Daher muss die Funktion modifiziert werden. Folgende zwei Ergänzungen sind in die modifizierte Funktion einzubauen:

  1. Erstellen Sie eine Liste vom Typ WDY_KEY_VALUE_LIST, um dort ihre Übergabeparameter einzufügen. Diese müssen als Key-Value-Paare vorliegen und werden nach dem erstellen in einem String (lv_data) zusammengefügt:DeepLinking_1
  2. Die neu erstellten Übergabeparameter müssen nun auch noch in die zu schickende Nachricht eingebaut werden. Dazu wird, anders als bei der alten Funktion, nun das Attribut „data“ der Pushnachricht verwendet. Diesem weisen Sie die zusammengefügten Key-Value-Paare zu:DeepLinking_2

Anpassen des Push Handlers

Neben der Push Funktion muss auch der Push Handler angepasst werden. Wechseln Sie dafür, je nachdem wo Sie die Funktion implementiert haben, entweder in die Logon oder Menu Application.

DeepLinking_3

Navigieren Sie in der jeweiligen App zu Ihrer Implementierung und erweitern Sie Ihren Custom Push Handler, sodass folgende Zeilen enthalten sind:

DeepLinking_4

Anpassen der jeweiligen App

Durch die Anpassung des Push Handler können Sie nun aus Ihren jeweiligen Neptune Apps heraus auf die Parameter zugreifen, die Sie zuvor in dem Erstellen der Push-Nachricht festgelegt haben.

Dadurch können Sie, abhängig von den Parametern, unterschiedliche Reaktionen Ihrer App ansteuern. Fügen Sie dazu folgenden Code im „BeforeDisplay“-Event ein:

DeepLinking_5

Weitere Fragen zu Deep Linking oder Neptune Software?

Nun haben Sie alles was Sie brauchen, um Ihre Push-Nachrichten Deep Linking fähig zu machen!

Falls Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sie haben weitere Fragen rund um das Thema Neptune allgemein? Werfen Sie z.B. einen Blick in unser E-Book Einführung von Neptune UXP, oder kontaktieren Sie uns direkt.

Max-Ludwig Stadler

Max-Ludwig Stadler

Nach meinem Masterstudium in Informatik habe ich meine Begeisterung für IT zum Beruf gemacht und bin als zertifizierter SAP-Consultant bei der mindsquare im Fachbereich Mission-Mobile tätig. Meine Schwerpunkte liegen vor allem in der UI5- und Neptune-Entwicklung, sowie im Bereich Machine Learning.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support