Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Support
Tim Kostka
 - 29. August 2018

Was ist MobileIron Threat Defense?

MobileIron Threat Defense

Getreu dem Motto „Moderne Arbeit erfordert moderne Sicherheit“ bietet MobileIron Threat Defense Unternehmen Schutz vor Datenverlust durch Bedrohungen auf mobilen Endgeräten. Mit nur einer App können Sie sowohl bekannte, als auch neue Bedrohungen auf dem Mobilgerät sofort erkennen und eingrenzen, ohne die Benutzerfreundlichkeit zu reduzieren.

Was zeichnet MobileIron Threat Defense aus?

Whitepaper MobileIron Thread Defense

In der modernen Arbeitswelt erwarten Ihre Mitarbeiter sofortigen Zugriff auf alle relevanten Unternehmensdaten auf einem Gerät ihrer Wahl, orts- und zeitunabhängig. Mithilfe von MobileIron Threat Defense können Sie unternehmens- und mitarbeitereigene Mobilgeräte lückenlos gegen mobile Angriffe direkt auf das Gerät, das Netzwerk und die Anwendung absichern. Die folgenden Leistungsmerkmale sind besonders für Threat Defense:

  • Transparenz: Sie erhalten sofort und ständig eine transparente Übersicht über Schadsoftware auf allen Geräten und eine detaillierte Analyse riskanter Apps.
  • Einfache Verwaltung: Mit einer einzigen Anwendung definieren Sie granulare Richtlinien und Compliance-Aktionen, um Geräte bequem zu verwalten und automatisch bereitzustellen. Die Anwendung ist für den Benutzer ganz einfach, da die App nicht erst aktiviert werden muss, sondern ununterbrochen im Hintergrund aktiv ist.
  • Auf dem Gerät: Die App kann bekannte und neue Bedrohungen mithilfe Algorithmen künstlicher Intelligenz auf dem Gerät erkennen und eingrenzen.
  • Zeitnahe Eindämmung: Begrenzen Sie die Zeit zur Nutzung von Sicherheitslücken und verhindern Sie Angriffe durch neue Schadsoftware vom ersten Tag an mit richtlinienbasierten Compliance-Aktionen, die auf riskante Verhaltensweisen hinweisen, Angriffe auf dem Gerät auch ohne Netzwerkverbindung proaktiv unterbinden, gefährdete Geräte vom Netzwerk isolieren und Anwendungen mit Schadsoftware sowie deren Content entfernen.
  • Offline-Funktionalität: MobileIron Threat Defense unterscheidet sich deutlich von anderen Lösungen, da die Nutzung ebenfalls möglich ist, wenn das Gerät nicht mit dem WLAN oder Mobilfunknetz verbunden ist und somit jeder jederzeit Bedrohungen erkennen und eindämmen kann.
Sonstige Lösungen zur Risikoabwehr:

Sonstige Lösungen zur Risikoabwehr

MobileIron Threat Defense:

MobileIron Threat Defense

Beispiele aus der Praxis

Es gibt eine Vielzahl an Beispielen aus der Praxis, wo Sicherheitslücken entstehen und Schutzbedarf aufkommt. Hier kurz drei erläutert:

Nach dem Versand von MMS-Mitteilungen an Benutzer der Zielgruppe wird eine Sicherheitslücke genutzt, die Berechtigung hochgesetzt und das Gerät für gezielte Angriffe geöffnet.

In beispielsweise WLAN-Cafés kann eine Man-in-the-Middle-Attacke (MITM) gegen Benutzer des Netzwerks vorgenommen werden, der auf eine Phishing-Seite umgeleitet wird, um Unternehmensdaten zu stehlen.

Benutzer installieren eine App aus einem fremden App Store. Die App missbraucht Berechtigungen, nutzt eine Sicherheitslücke auf dem Gerät und bekommt die Chance Daten auszulesen, um damit in interne Netzwerke einzudringen.

MobileIron Threat Defense in Ihrem Unternehmen

Da mobiles Arbeiten für Unternehmen heutzutage immer wichtiger wird, ist auch der Datenschutz ein großes Thema. Durch die Nutzung verschiedenster Geräte und Netzwerke entstehen Sicherheitslücken, die durch MobileIron Threat Defense geschlossen werden können. Wir, aus dem Fachbereich Mission Mobile, helfen auch Ihnen gerne bei dem optimalen Schutz Ihrer Unternehmensdaten. Kontaktieren Sie mich einfach und wir stehen jederzeit beratend zur Verfügung.





2 Kommentare zu "Was ist MobileIron Threat Defense?"

Tobias Frühauf - 31. August 2018 | 12:06

Guten Tag,
ich habe noch eine Frage bezüglich des Themas MobileIron Threat Defense. Wie viele Geräte können mit Threat Defense auf einem Server unterstützt werden? Ich bedanke mich für den Beitrag, sehr interessant. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

mfg

Antworten
Tim Kostka - 31. August 2018 | 13:26

Guten Tag Herr Frühauf,
Voraussetzung für das Verwenden von MobileIron Thread Defense ist der Betrieb einer MobileIron Instanz. Dadurch ergibt sich auch die Limitierung der Geräteanzahl. Für Thread Defense muss kein gesonderter Server aufgesetzt werden. Die maximale Geräteanzahl bemisst sich an der Dimensionierung der MobileIron Instanz. Diese gestaltet sich bei einer virtuellen Umgebung wie folgt:
Voraussetzungen MobileIron Serverinstanz

Sollten Sie weitere Fragen haben können Sie gerne auf mich zukommen.
Viele Grüße
Tim Kostka

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.