Johannes Behrndt
 - 24. Juli 2013

UWL auf dem iPad – Genehmigungsprozess von Urlaubsanträgen

In den letzten Jahren haben sich Tablets wie das iPad von Apple immer mehr durchgesetzt. Durch ihr, verglichen mit einem Notebook, niedriges Gewicht und ihrer geringen Größe sind Tablets ein idealer Reisebegleiter für Privatpersonen und Geschäftsleute.

Auch viele Manager besitzen bereits ein Tablet und möchten mit ihm einen Teil ihrer Arbeit erledigen können. Bisher bietet SAP keine native Portalapplikation für das iPad und auch keine Unterstützung für den Safari Browser, welcher auf dem iPad installiert ist. Zwar funktioniert das Portal mit dem Browser, jedoch lassen sich nicht alle Funktionen aufrufen. Zusätzlich ist die Bedienung sehr umständlich und schwierig. Aus diesem Grund müssen viele Aufgaben weiterhin an einem PC oder Laptop durchgeführt werden.

E-Book: SAP Mobile Apps

In diesem E-Book erhalten Sie einen umfassenden Überblick über SAP mobile Apps – verstehen Sie es als einen Wegweiser durch den mobilen Dschungel.

Eine dieser Aufgaben ist der Genehmigungsprozess von Urlaubsanträgen. Eine native Applikation für das iPad würde eine erhebliche Zeitersparnis bedeuten. Zusätzlich würde es dem Manager ermöglichen sein Urlaubsanträge von unterwegs zu genehmigen, ohne dafür extra den Laptop starten zu müssen. So lassen sich beispielsweise Zugfahrten für solche Arbeiten optimal nutzen.  Sollte das Unternehmen nur den Bereich Abwesenheitsanträge aus dem Manager Self Service nutzen, lassen sich die Lizenzgebühren des Services sparen, wenn der Bereich des Portals in eine  Applikation auslagert wird.

Dieser Herausforderung hat sich die mindsquare angenommen und im Rahmen eines Projektes einen Technologieprototyp entwickelt, der diesen Use-Case abdeckt.

Universal Worklist auf einem iPad – Umsetzung

Bei der Entwicklung wurde Wert darauf gelegt, die iPad Anwendung so intuitiv wie möglich zu gestalten. So ermöglicht sie es dem Nutzer sich seine Worklist oder die Liste aller zu bearbeitenden Abwesenheitsanträge in einer übersichtlichen Tabelle anzusehen. Die Tabelle kann dabei nach Status der Workitems gefiltert werden.

Filter der App

Filter der App

Worklist

Liste der Workitems

Zusätzlich ist es möglich, weitere Details des Workitems anzeigen zu lassen. Die Applikation unterscheidet dabei mit Hilfe des Itemtyps, um welche Art von Workitem es sich handelt und ob ein passendes Anzeigemodul vorhanden ist. Für den Prototyp wurde der Abwesenheitsantrag als Praxisbeispiel gewählt. Sollte das Workitem ein Abwesenheitsantrag sein, werden Antragsdetails angezeigt und eine Genehmigung oder Ablehnung des Antrages angeboten.

05_Abwesenheiten

Falls es sich nicht um einen Itemtyp handeln sollte für den es ein Modul gibt, werden nur minimale Details angezeigt und der Benutzer gebeten, das Workitem im SAP-Portal zu bearbeiten. Die Applikation ist nicht auf eine dauerhafte Internetverbindung angewiesen. Die gesamten Daten, die zur Bedienung der Applikation notwendig sind, werden nach erfolgreicher Anmeldung des Nutzers abgerufen und gespeichert.

Damit die Applikation die Daten aus dem Backend abrufen kann, waren Erweiterungen nötig. Diese wurden mit Hilfe von Funktionsbausteinen implementiert, die Funktionen der Universal Worklist nachbilden und diese über Webservices für externe Systeme aufrufbar machen. Bei der Implementierung der Backend-Funktionsbausteine wurde darauf geachtet, dass sie später für weitere Funktionen erweiterbar sind. So ist beispielsweise der Abruf der Workitem-Details über einen Handler verwirklicht, der den Aufruf dann an den eigentlichen Funktionsbaustein weiterleitet. Es wurde ein Funktionsbaustein implementiert, der die gesamte Worklist eines Nutzers zurückgibt. Da die Applikation alle Details der Abwesenheitsanträge direkt nach Benutzeranmeldung benötigt, wurde zusätzlich ein Funktionsbaustein entwickelt, der alle Details sammelt und als XML zurückliefert. Um die iPad-Applikation mit dem SAP-Backend zu verbinden, wurde das SOAP Protokoll verwendet. Das Protokoll ermöglicht es der iPad-Applikation, SAP Funktionsbausteine aus dem Backend über Remote Procedure Calls aufzurufen.

01_anmeldemaske  Navigations Konzept

Download der vollständigen Abschlussarbeit

Laden Sie diesen kompletten Beitrag „Integration der SAP Universal Worklist auf einem iPad am Beispiel des Genehmigungsprozesses von Urlaubsanträgen in der SAPKomponente Manager-Self-Service“ als PDF herunter inklusive zusätzlichen Beispielen und Tipps.

[email-download download_id=“5″ contact_form_id=“278″]

Johannes Behrndt

Seit über 10 Jahren berate ich große und mittelständische Unternehmen rund um mobile Lösungen, insbesondere im SAP-Umfeld. Ich habe den Überblick über die relevanten SAP-Prozesse und kenne die neuesten Technologien für mobile Lösungen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support